Full text: Die Berliner Herpin-Handschrift in der Staatsbibliothek zu Berlin (Ms. Germ. Fol. 464)

— 2002: Eva Wolf, Die Sprache der Bilder. Bild-Erzählung in den Handschriften der Romane der Elisabeth 
von Nassau-Saarbrücken, in: Zwischen Deutschland und Frankreich. Elisabeth von Lothringen, Gräfin 
von Nassau-Saarbrücken (Veröffentlichungen der Kommission für Saarländische Landesgeschichte und 
Volksforschung 34), hrsg. von Wolfgang Haubrichs und Hans-Walter Herrmann, St. Ingbert 2002, 
S. 607-622. 
WOLF 2008: Jürgen Wolf, Traditionslinien und Traditionsbrüche. Kulturelle Grenzen der Chanson de geste- 
Adaption, in: Chansons de geste im europäischen Kontext. Ergebnisse der Tagung der Deutschen Sek¬ 
tion der ICLS am 23./24.04.2004 in Köln (Eucomia Deutsch 1), hrsg. von Hans-Joachim Ziegler, Göt¬ 
tingen 2008, S. 59-72. 
WOLFF 1847: Oskar Ludwig Bernhard Wolff, Der weise Ritter. Merkwürdige und anmuthige Geschichten 
von Herzogs Herpin von Bourges und seines in der Gefangenschaft geborenen Sohnes Löwe, welcher 
später durch Gottes Rathschluß König von Sicilien wurde (Volksbücher 41—43), Leipzig 1847. 
WOLFZETTF.L 1984: Friedrich Wolfzettel, Art. Fee, Feenland, in: Enzyklopädie des Märchens IV, Ber¬ 
lin/New York 1984, Sp. 945—964. 
WOLTERS 1935: Alfred Wolters, Die Bildnisse des Meisters WB im Städelschen Kunstinstitut nach ihrer 
Wiederherstellung, in: Pantheon 15 (1935), S. 276—278. 
WÖRNER 2010: Ulrike Wörner, Die Dame im Spiel. Spielkarten als Indikatoren des Wandels von Ges¬ 
chlechterbildern und Geschlechterverhältnissen an der Schwelle zur Frühen Neuzeit (Regensburger 
Schriften zur Volkskunde/Vergleichenden Kulturwissenschaft 21), Münster [u.a.] 2010. 
ZAENKER 2004a: Karl A. Zaenker, Art. Elisabeth of Nassau-Saarbrücken, in: Women in the Middle Ages: 
An Encyclopedia, ed. by Katharina M. Wilson, Westport/Conn. [u.a.] 2004, S. 301-305. 
— 2004b: Karl A. Zaenker, Art. Eleonore of Austria, in: Women in the Middle Ages: An Encyclopedia, ed. by 
Katharina M. Wilson, Westport/Conn. [u.a.] 2004, S. 289f. 
ZANDER-SEIDEL 1985: Jutta Zander-Seidel, Das erbar gepent. Zur ständischen Kleidung in Nürnberg im 15. und 
16. Jahrhundert, in: Waffen- und Kostümkunde 27 (1985), S. 119—140. 
— 1988: Jutta Zander-Seidel, Ständische Kleidung in der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Stadt, in: Termi¬ 
nologie und Typologie mittelalterlicher Sachgüter: das Beispiel der Kleidung, Internationales Round-Table- 
Gespräch, Krems 06.10.1986 (Veröffentlichungen des Instituts für Mittelalterliche Realienkunde 10), hrsg. von 
der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1988, S. 59—75. 
— 1990: Jutta Zander-Seidel, Textiler Hausrat. Kleidung und Haustextilien in Nürnberg von 1500—1650 (Kun¬ 
stwissenschaftliche Studien 59), München 1990. 
— 1993: Jutta Zander-Seidel, Kleidergesetzgebung und städtische Ordnung. Inhalte, Überwachung und Akzeptanz 
frühneuzeitlicher Kleiderordnungen, in: Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 1993, S. 176-188. 
— 2010: Jutta Zander-Seidel, „Haubendämmerung“. Frauenkopfbedeckungen zwischen Spätmittelalter und Früher 
Neuzeit, in: Mode und Kleidung im Europa des späten Mittelalters/Fashion and Clothing in Late Medieval 
Europe, hrsg. von Rainer C. Schwinges und Regula Schorta, Basel [u.a.] 2010, S. 37-43. 
ZEDDIES 1907: Hermann Zeddies, Weitere Studien zur Chanson de Lion de Bourges, Teil IV, Greifswald 1907. 
ZEHNDER 1985: Frank Günter Zehnder, Sankt Ursula. liegende, Verehrung, Bildwelt, Köln 1985. 
Zf:itz 2011: Lisa Zeitz, Grosser Kleiner Klebeband. Das Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin 
und die Kunstsammlungen und Museen Augsburg erwerben gemeinsam eine Sammlung von 120 Altmeister¬ 
zeichnungen aus dem Besitz der Fürsten zu Waldburg-Wolfegg, in: Arsprototo 4/2011, S. 20—25. 
ZlESCHE 2002: Eva Ziesche, Verzeichnis der Nachlässe und Sammlungen der Handschriftenabteilung der Staats¬ 
bibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz (Kataloge der Handschriftenabteilung Zweite Reihe: Nachlässe 
8), Wiesbaden 2002. 
ZlESCHE/BECKER 1977: Eva Ziesche und Peter Jörg Becker, Bezeichnungen von Einbandeinzelstempeln und 
Deckenmustern (15. und erstes Viertel 16. Jahrhundert), Berlin 1977. 
ZIMMERMANN 1999: Karin Zimmermann, Die Anfänge der Bibliotheca Palatina bis zu Friedrich I. dem 
Siegreichen und Philipp dem Aufrichtigen, in: Ausst.Kat. „Kostbarkeiten gesammelter Geschichte. Hei¬ 
delberg und die Pfalz in Zeugnissen der Universitätsbibliothek“ (Schriften der Universitätsbibliothek 
Heidelberg 1), Dresdner Schloss 27.02.-16.05.1999, hrsg. von Armin Schlechter, Heidelberg 1999, S. 3— 
17. 
187
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.