Full text: Landesherrliche Finanzen und Finanzverwaltung im Spätmittelalter

LA Speyer, B 3, Nr. 631, 1447/48 
It(eiri) der wagenknecht, 
It(em) der thornknecht, 
It(em) YdenHanns, 
It(em) mullerHenseln, 
It(em) der stum(m)e, 
It(em) der müllner, 
It(em) Jürge von Schintthart, 
It(em) die zwo megde, 
It(em) der küchenknabe, 
It(em) Han(e)man. 
[T] <lnna>me an gelde 
<Item> han ich geloist usser fischen j ist Heilman by gewest 6 gulde(n) 3 s d. 
It(em) han ich entpfange(n) von dem spiel j 3 güld(en). 
It(em) han ich v(er)kaufft 41 phund wollen | vnd han geben ein phund vor 1 s d | da 
ist Heilman(n) by gewest vnd dut | an gelde 4 guld(en) 5 s d. 
It(em) han ich entpfangen(n) von dem meyher | zü Dürrenbach 1 guld(en) 4 d, die 
er | jars gibet zu dem körne. 
lt(em) ha ich entpfange(n) von dem meyher | zu Erbach vor ein meyherswine | 4 
güld(en) 
It(em) han ich entpfange(n) von dem | dechtüm zu Kirckel 30 güld(en) 18 s4 d. 
It(em) han ich entpfange(n) von dem | dechtüm zu Homburg 22 güld(en) | 17 d. 
Sum(m)a 71 gulde(n) 4 s | 1 d. 
[3r] It(em) han ich entpfange(n) von | güte zü Obergeilbach 15 s d. 
It(em) von der Büntschüwer güte zü | Geilbach 3 s d. 
It(em) han ich usser haüwe geloist, das | ich zü Geilbach v(er)kauffte, 2 guld(en) | 
2 s d. 
It(em) han ich entpfange(n) von dem | zehende zü Limpach 2 guld(en) 2 s d. 
lt(em) han ich entpfange(n) von deme | bannoffen zü Kirckel 16 s d. 
It(em) han ich entpfange(n) von dem | vngelte zü Limpach 12 guld(en) j 2 s d. 
It(em) han ich entpfange(n) von dem | vngelte zü Kirckel 10 guld(en). 
It(em) han ich entpfange(n) von Junch(er)re(n) |Friederiehs lüden von Lewenstein, | 
als die jars gebent zü dem hab(er)n, 12 s d. 
Sum(m)a 29 guld(en), 3 s d. 
[3V] <Gemeyn i n n a > h m e ] <an gelde> 
It(em) han ich dem setteler zü Zweinjbrucken zwo hude v(er)kaufft vor | 17 s d. 
65
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.