Full text: Vorlesungen über praktische Philosophie

Die Funktionsgesetzlichkeit der Aktivität. 
I97 
Selbstheit, sondern das allein in allem voll lebendige und 
tätige eine Urieben ist. — 
Damit dürfen wir die Untersuchung der Funktionsweisen 
der Aktivität beschließen und uns nun dem großen Kapitel 
des Gehalts zu wenden. Denn die Funktion ist zuletzt nichts 
anderes als der Weg der Erarbeitung des Sinngehalts. Daraus 
fließt alles Formale des Handelns, aller Sinn seiner Gesetz¬ 
lichkeit. Jetzt aber ist zu fragen nach dem, was zu tun und 
was dadurch darzustellen ist: nach der Materie der Aktion. 
Diese muß auch die Materie des Handelns sein; obgleich Han¬ 
deln und Wirken (Aktion) keineswegs dasselbe ist; es gibt ja 
ein Wirken ohne Handeln. Doch ist nach der Handlung jetzt 
eben die Frage. Es handelt also das fünfte Kapitel von der 
Konstitution des Sinngehalts als praktischen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.