Full text: Ethik

auf Grund gewisser anderer Gemütsbewegungen und 
Eigenschaften der nämlichen Menschenklassen. 
Glaukon. Richtig. 
Sokrates. Auch für den einzelnen Menschen also, 
mein Freund, werden wir uns dahin entscheiden, daß er 
die nämlichen drei Grundformen in seiner Seele hat und 
wegen der Gleichheit seiner Zustände mit denen des Staa¬ 
tes mit Recht auch dieselben Namen zu erhalten habe 
wie der Staat. 
Glaukon. Unbedingt. 
Sechstes Buch. 
S. 257—259 Sokrates. Ja es gibt noch etwas Höheres und eben 
auch für sie (die Tugenden) darf man sich in der Betrach¬ 
tung nicht auf einen bloßen Umriß beschränken, wie es 
eben geschah, sondern man darf es nicht unterlassen, ihre 
Erörterung bis zur höchsten Vollendung fortzuführen. 
Oder ist es nicht lächerlich, in anderen ganz unbedeuten¬ 
den Dingen sich keine Mühe verdrießen zu lassen, um es 
dahin zu bringen, daß sie sich in vollster Genauigkeit und 
Reinheit darstellen, dagegen bei den höchsten Dingen 
nicht auch die höchste Genauigkeit zu fordern ? 
Adeimantos. Gewiß. Aber was du unter höchster 
Wissenschaft und unter dem Gegenstand derselben ver¬ 
stehst — glaubst du etwa, daß irgend einer dir die Be¬ 
antwortung der Frage erlassen wird, wie es damit stehe? 
Sokrates. Durchaus nicht; aber du magst selbst der 
sein, der fragt. Denn jedenfalls hast du es oft genug ge¬ 
hört, denkst aber jetzt nicht daran oder hast abermals 
die Absicht, mich mit lästigen Zwischenbemerkungen zu 
behelligen. Und zwar glaube ich eher das letztere; denn 
daß die Idee des Guten das höchste Wissen darstellt, hast 
du oft gehört, sie, die durch ihre Mitwirkung gerechte 
Handlungen sowie die anderen Handlungen dieser Art 
überhaupt erst heilsam und nützlich macht. Auch jetzt 
weißt du wohl recht gut, daß ich diese meine, und über¬ 
dies, daß wir sie nicht in voller Genauigkeit kennen. 
Wenn wir sie aber nicht voll kennen, so weißt du doch, 
daß, mögen wir auch noch so genau alles andere ohne sie 
kennen, uns dies keinen Nutzen bringt, wie auch kein 
Besitz uns nützt ohne das Gute. Oder glaubst du, es sei 
ein Gewinn alles Mögliche zu besitzen, nur das Gute 
24
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.