Full text: Gedanken

strengen äußeren Haltung und Führung bis 
in die kleinsten Züge des Gewissens und Pri¬ 
vatlebens hinein und endend bei der schwei¬ 
genden Aufopferung für eine Sache, der das 
Leben geweiht ist. 
281 
Die ganz ungeheure Bedeutung der Erzie¬ 
hung des Beamtenstandes liegt in der Tat¬ 
sache, daß fast ein Sechstel der Bevölkerung 
irgendwie dazu gehört, daß er allgemein ge¬ 
achtet, beneidet und nachgeahrnt wird, so daß 
seine bewußte Ausbildung der des ganzen Vol¬ 
kes gleichkommt und vielleicht wirksamer ist 
als die der Schule, weil sie nicht das Wissen 
und Denken, sondern das Tun und Sichver- 
halten formt. 
282 
Die Gesellschaft beruht auf der Ungleichheit 
der Menschen. Das ist eine naturhafte Tat¬ 
sache. Es gibt starke, schwache, zur Führung 
berufene und ungeeignete, schöpferische und 
unbegabte, ehrenhafte, faule, ehrgeizige und 
stille Naturen. Jede hat ihren Platz in der 
Ordnung des Ganzen. Je bedeutender eine 
Kultur ist, je mehr sie der Gestaltung eines ed¬ 
95
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.