Full text: Historische Blicke auf das Land an der Saar

als Abschiebung gedeutet werden konnte, erwies sich als Glücksfall: Der OPAC 
des Verbundes ließ sich in hohem Umfang auf die Bedürfnisse der Saarländischen 
Bibliographie anpassen und konfigurieren. Bei einzelnen Problemen (zum Beispiel 
Form- und Zeitaspekt) programmierte der Verbund entsprechende Zusatzfunk¬ 
tionen. Zwar musste sich die Saarländische Bibliographie an bestimmte Verbund¬ 
konventionen anpassen, profitierte aber im Gegenzug von der hohen Leistungs¬ 
fähigkeit des Verbund-OPACs und allen seinen laufenden Weiterentwicklungen42. 
Mit der Inbetriebnahme dieses OPACs am 15. November 2006 war der Übergang 
der Saarländischen Bibliographie in den Südwestverbund abgeschlossen und die 
heutige Arbeitsumgebung erreicht. 
5. Die Saarländische Bibliographie heute 
5.1 Aufgaben und Inhalt 
Die Saarländische Bibliographie versteht sich als landeskundlich orientierte Aus¬ 
wahlbibliographie, die alle Fachgebiete und Disziplinen verzeichnet. Das Ziel ist 
es, dem landeskundlich interessierten Forscher zu ermöglichen, rasch die wichtige 
Literatur zu seinem Thema zu finden. Räumlich erfasst die Saarländische Biblio¬ 
graphie das Gebiet des Saarlandes in seiner heutigen und historischen Form, den 
Saar-Lor-Lux Raum, sofern das Saarland angemessen berücksichtigt wird, und 
Territorien, die früher einmal zu saarländischen Herrschaften gehörten, wie zum 
Beispiel die Grafschaft Saarwerden. 
Die Bearbeitung des Schrifttums über das Saarland in der Saarländischen Uni- 
versitäts- und Landesbibliothek umfasst drei Stufen: 
1. Sammlung: Es werden alle Schriftenklassen erfasst (Bücher, Aufsätze, Filme, 
Mikroformen, Netzpublikationen). Da die Datenbank keine Begrenzung der 
Titelzahl kennt, besteht heute das Problem darin, unwichtiges Kleinschrifttum 
wegzulassen43. 
2. Erschließung: Die gefundenen Titel werden in der Datenbank in Titelaufnahmen 
nach RAK (Regeln für die Alphabetische Katalogisierung) erfasst, dann durch 
eine eigene Sacherschließung (siehe nächstes Kapitel) inhaltlich erschlossen und 
im OPAC des Südwestverbundes den Benutzern zur Verfügung gestellt. 
3. Archivierung: Die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek bemüht 
sich, das so verzeichnete Schrifttum zu erwerben und zu archivieren. Die ge¬ 
druckten Publikationen, Kassetten, DVDs und CDs kommen ins Magazin und 
die Netzpubiikationen werden im hauseigenen Dokumentenserver SaarDok ge¬ 
speichert und zur Verfügung gestellt. 
Die laufende Bearbeitung des das Saarland betreffenden Schrifttums nach die¬ 
sem Arbeitsschema erlaubt es, den Benutzer die wichtige Literatur in geeigneter 
Weise finden und benutzen zu lassen. 
42 Zum Beispiel Einbindung von Google Vorschau, Anzeige von Online-Rezensionen, Kata¬ 
loganreicherungen (Inhaltsverzeichnisse und -beschreibungen) oder unscharfe Suche. 
43 In der Druckausgabe war der Umfang auf ca. 2000 Titel wegen der Kosten und der nur 
begrenzten Druckkostenzuschüsse beschränkt. 
541
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.