Full text: Zwischen Saar und Mosel

Rätebewegung von 1918/19 zum Vorschein kamen5. Obwohl die Analyse von 
Theorie- und Programmschriften dabei zunächst im Vordergrund stand6, überwand 
man methodologisch zunehmend das sozialhistorische Defizit und drang in die 
Dimension einer Realgeschichte des Syndikalismus ein, untersuchte die soziale 
Basis der jeweiligen Organisation, konfrontierte deren Ideologeme mit der Alltags¬ 
wirklichkeit7. 
Gleichwohl wurden syndikalistische Aktivitäten in Deutschland erst in der Nach¬ 
kriegskrise zur zeitweiligen Massenerscheinung, blieben allerdings an die Periode 
des „industrial unrest“ gekoppelt, die mit dem Umkippen der Konjunktur Mitte der 
20er Jahre endete und - auch im internationalen Vergleich - von keiner syndikali¬ 
stischen Organisation wirklich überlebt werden konnte. Sie speisten sich aus der im 
Weltkrieg vollzogenen Entfremdung zwischen Teilen der Arbeiterschaft und der 
Sozialdemokratie, aus der angestauten Wut der innergewerkschaftlichen Opposi¬ 
tion, aus der Enttäuschung über die mageren Resultate der Revolution. Sie 
widerspiegelten den Radikalitätsschub der Jahre 1919/20, der die politische 
Spaltung der wilhelminischen Arbeiterbewegung besiegelte und hierin zugleich 
Hypothek wie Prämisse der Weimarer Republik war. Sie beinhalteten eine Absage 
an Parlamentarismus und Reformismus, waren jedoch stets auch ein Kontrapunkt 
des „russischen Weges“, der schnell zur bolschewistischen Einparteienherrschaft 
mutierten „Diktatur des Proletariats“. Programmatisch - etwa in Rudolf Rockers 
„Prinzipienerklärung des Syndikalismus“, der offiziellen theoretischen Plattform 
der FAUD seit ihrem Gründungskongreß im Dezember 19198 - verkörperten sie 
eine Synthese von revolutionärem Syndikalismus und kommunistischem Anarchis¬ 
mus, kontrastierten sie die Staatsvergottung Marx’-Lassalle’scher Observanz, 
intendierten sie - so Erich Mühsam - die „Befreiung der Gesellschaft vom Staat“ 
durch die „direkte Aktion“, insistierten sie auf Föderalismus, basisdemokratischen 
5 Zum syndikalistischen Masseneinfluß in Hamborn und Mülheim E. Lucas, Ursachen und Verlauf der 
Bergarbeiterbewegung in Hamborn und im westlichen Ruhrgebiet 1918/19. Zum Syndikalismus in 
der Novemberrevolution, in: Duisburger Forschungen 15 (1971), S. 1-119; I. STEINISCH, Linksradi¬ 
kalismus und Rätebewegung im westlichen Ruhrgebiet. Die revolutionären Auseinandersetzungen in 
Mülheim an der Ruhr, in: Arbeiter- und Soldatenräte im rheinisch-westfälischen Industriegebiet. 
Studien zur Geschichte der Revolution 1918/19 (hrsg. von R. RÜrup), Wuppertal 1975, S. 155-237; 
G. Olsen, Von einer unauffälligen Ruhrgebietsstadt zu einem syndikalistischen Zentrum. Sozialge¬ 
schichtliche Voraussetzungen für den Syndikalismus in Mülheim an der Ruhr, in: Arbeit und Alltag 
im Revier. Arbeiterbewegung und Arbeiterkultur im westlichen Ruhrgebiet im Kaiserreich und in der 
Weimarer Republik (hrsg. von L. Heid/J.H. SCHOEPS), Duisburg 1985, S. 241-248. 
6 Völlig irreführend trotz des Titels etwa W. RÖHRICH, Revolutionärer Syndikalismus. Ein Beitrag zur 
Sozialgeschichte der Arbeiterbewegung, Darmstadt 1977. 
7 Vorzüglich bilanzierend H. M. BOCK, Anarchosyndikalismus in Deutschland. Eine Zwischenbilanz, 
in: IWK 25 (1989), S. 293-358. 
8 Erstmals vollständig abgedruckt in dessen Pionierarbeit, Syndikalismus und Linkskommunismus von 
1918-1923. Zur Geschichte und Soziologie der Freien Arbeiter-Union Deutschlands (Syndikalisten), 
der Allgemeinen Arbeiter-Union Deutschlands und der Kommunistischen Arbeiter-Partei Deutsch¬ 
lands, Meisenheim 1969, S. 363-367; zur Person P. Wienand, Der „geborene“ Rebell. Rudolf 
Rocker - Leben und Werk, Berlin 1961; wichtig zur Theoriegeschichte U. Linse, Die Transformation 
der Gesellschaft durch die anarchistische Weltanschauung. Zur Ideologie und Organisation anarchi¬ 
stischer Gruppen in der Weimarer Republik, in: AfS 11 (1971), S. 289-372; A. Vogel, Der deutsche 
Anarchosyndikalismus. Genese und Theorie einer vergessenen Bewegung, Berlin 1977. 
382
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.