Full text: Die alte Diözese Metz

Blies) ist nun mit Siedlungen durchsetzt28, ebenso das Land am oberen Glan nördlich 
der Kaiserslauterner Senke29. Aus dem Lorscher Reichsurbar lernen wir noch für die 
erste Hälfte des 9. Jahrhunderts, daß in dieser bruchigen Region an der Straße drei 
28 Einen Einblick in die im Umbruch begriffene Siedlungslandschaft und Organisationsstruktur 
im nördlichen Bliesgau gibt die Gründungsurkunde des Bischofs Adventius, der die An¬ 
wesenheit von predia sancti Stephani, also der Metzer Kirche, betont, zugleich aber die absen- 
tia pastoris, also die wohl schwach ausgeprägte Pfarrorganisation, beklagt. Vgl. W. Hau¬ 
brich s, Die bliesgauischen Ortsnamen des Fulrad-Testamentes und die frühe 
Pfarrorganisation der Archipresbyterate St. Arnual und Neumünster im Bistum Metz II, in: 
Jb. f. westdt. Landesgesch. 3 (1977), S. 38ff., bes. S. 55f. [in manchen hier nicht relevanten 
Einzelheiten überholungsbedürftig]. 
29 Für das Kuseler „Remigiusland“ gibt es sichere Zeugen einer begrenzten, vielleicht durch 
westfränkische, Reimser Zuwanderung getragenen romanischen Kontinuität. Vgl. Buch- 
müller/Haubrichs/Spang (wie Anm. 20), S. 132ff.; R. Post, Galloromanische Relikt¬ 
wortareale und Grenzentlehnungen im Pfälzischen, in: Sprache - Literatur - Kultur. Studien 
zu ihrer Geschichte im deutschen Süden und Westen, Festschrift W. Kleiber, Stuttgart 1989, 
S. 161-174; Dolch/Greule (wie Anm. 16), S. 32 [Albessen], 39 [Altenglan], 99 [+Dersch- 
bach], 232f. [Hundheim, +Glena], 265 [Körborn], 266f. [Konken], 271 [Kusel], 235f. [Nieder- 
alben], 346 [Oberalben mit Hinweis auf die drei zusammenhängenden Bäche Kur-, Toten- 
und Steinalb], 366 [Patersbach], 366 [Pelsbach], 367f. [Pettersheim], 368 [Peychnillenbach], 
463 [Ulmet]. Vgl. ferner u. Anm. 128 zu Queidersbach. 
41
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.