Full text: Volk, Reich und Westgrenze

sozialistischen Sozialwissenschaften.49 Die Verbindungen zwischen den Sozial¬ 
wissenschaften und der NS-Sozialplanung zeigte Jörg Gutberger auf.50 * Zunehmend 
interessieren sich die Großforschungsinstitutionen für ihre eigene NS-Geschichte. 
Hammerstein verfasste eine Geschichte der DFG bis 1945/' Die Max-Planck- 
Gesellschaft hat mit einem Überblick über die Geschichte der Kaiser-Wilhelm- 
Gesellschaft im Nationalsozialismus eine gleichnamige Reihe begonnen. Mittler¬ 
weile sind in ihr sechs weitere Bände erschienen.52 * Jüngst erschien Hausmanns 
Studie zur Anglistik und Amerikanistik in der NS-Zeif '. Prähistorie und 
Archäologie haben ebenfalls in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte bei der 
Aufklärung ihrer nationalsozialistischen Disziplingeschichte gemacht/4 Zuletzt 
prüften die Bevölkerungswissenschaften die Forschungen und Leitideen ihrer 
Disziplinen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts/5 
49 Hans Derks, „Social Sciences in Germany, 1933-1945“, German History, 17 (1999), 177-219. 
50 Jörg Gutberger, Volk, Raum und Sozialstruktur: Sozialstruktur- und Sozialraumforschung im 
„Dritten Reich“, Beiträge zur Geschichte der Soziologie, 8 (Münster: Lit, 1996). 
M Hammerstein, Deutsche Forschungsgemeinschaft. 
'z Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus: Bestandsaufnahme und 
Perspektiven der Forschung, Hg. Doris Kaufmann, Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesell¬ 
schaft im Nationalsozialismus, 1 (Göttingen: Wallstein, 2000). Forschungsprogramm „Ge¬ 
schichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus“, http://www.mpiwg- 
berlin.mpg.de/KWG/ publications.htm (14.6.2004): Autarkie und Ostexpansion: Pflanzenzucht 
und Agrarforschung im Nationalsozialismus, Hg. Susanne Heim (2002); Rüstungsforschung im 
Nationalsozialismus: Organisation, Mobilisierung und Entgrenzung der Technikwissenschaf¬ 
ten, Hg. Helmut Maier (2002); Rassenforschung an Kaiser-Wilhelm-Instituten vor und nach 
1933, Hg. Hans-Walter Schmuhl (2003); Kalorien, Kautschuk, Karrieren: Pflanzenzüchtung 
und landwirtschaftliche Forschung in Kaiser-Wilhelm-Instituten 1933-1945, Hg. Susanne 
Heim (2003); Die Verbindung nach Auschwitz: Biowissenschaften und Menschenversuche an 
Kaiser-Wilhelm-Instituten, Hg. Carola Sachse (2003); Adolf Butenandt und die Kaiser- 
Wilhelm-Gesellschaft: Wissenschaft, Industrie und Politik im „Dritten Reich“, Hg. Wolfgang 
Schieder, Achim Trunk (2004). 
Frank-Rutger Hausmann, Anglistik und Amerikanistik im „Dritten Reich“, (Frankfurt, M.: 
Klostermann, 2003). 
>4 Eine hervorragend nationale Wissenschaft: Deutsche Prähistoriker zwischen 1900 und 1995 
[Ein Symposium vom 2.-3. Juli 1999 im Rahmen des Sonderforschungsbereiches 541 Iden¬ 
titäten und Alteritäten, die Funktion von Alterität ftir die Konstitution und Konstruktion von 
Identität an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, Teilprojekt C4: ethnische 
Einheiten im frühgeschichtlichen Europa, archäologische Forschung und ihre politische 
Instrumentalisierung], Hg. Heiko Steuer, Mitarb. Dietrich Hakelberg, Ergänzungsbände zum 
Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, 29 (Berlin: de Gruyter, 2001); Prähistorie und 
Nationalsozialismus: Die mittel- und osteuropäische Ur- und Frühgeschichtsforschung in den 
Jahren 1933-1945, Hg. Achim Leube, Zsarb. Morten Hegewisch, Studien zur Wissenschafts¬ 
und Universitätsgeschichte, 2 (Heidelberg: Synchron, 2002). 
'3 Bevölkerungslehre und Bevölkerungspolitik vor 1933: Arbeitstagung der Deutschen Gesell¬ 
schaft für Bevölkerungswissenschaft und der Johann Peter Süßmilch-Gesellschaft für Demo¬ 
graphie mit Unterstützung des Max-Planck-lnstituts für demographische Forschung, Rostock, 
hg. für die Deutsche Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft e.V. und die Johann Peter 
Süßmilch-Gesellschaft für Demographie e.V. in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut 
für demographische Forschung v. Rainer Mackensen (Opladen: Leske + Budrich, 2002); Bevöl¬ 
kerungslehre und Bevölkerungspolitik im „Dritten Reich“, hg. i. A. der Deutschen Gesellschaft 
für Demographie e.V. in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für demographische 
Forschung v. Rainer Mackensen (Opladen: Leske + Budrich, 2004). 
22
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.