Full text: Geschichte der saarländischen Steinkohlengrube Sulzbach-Altenwald

lieh unter denen des Ruhrgebietes lagen: dort betrug der durchschnittliche Schichtlohn im 
Jahre 1928: 8,57 RM, und 1930: 9,00 RM.« 
Die Bevölkerung der Gemeinde Sulzbach war von 1910 - 1925 nur um 6,0 % ange¬ 
wachsen, die Zahl der ortsansässigen Bergleute hingegen hatte um 26,4 % zugenommen; 
da sich jedoch unter ihnen ein relativ hoher Anteil von Ledigen befand, betrug die Zu¬ 
nahme der bergmännischen Bevölkerung nur 13,2 %. Daraus ergibt sich, daß das berg¬ 
männische Element jetzt größer war als vor dem Kriege:23 24 
1910 
% 
1925 
% 
Gesamtbevölkerung 
davon Bergleute 
22433 
2873 
12,8 
23785 
3631 
15,3 
Bergleute mit 
Angehörigen 
11006 
49,1 
12455 
52,4 
23 Wilhelm Carl: Die Übererzeugung im Ruhrkohlenbergbau 1913 - 33, Jena 1938, S. 264f. 
24 P. Maus: Bergmannsverhältnisse der Grube Sulzbach. In: Saarbrücker Bergmannskalender, 
1940, S. 73. 
121
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.