Full text: Die Baukunst der Renaissance in Italien

73 
Fig. 12 Rom. Tempietto bei S. Pietro in Montorio 
echten, und zwar auf den Gewölbebau berechneten Ante? Jedenfalls 
wird durch ihn das Dorische auf längere Zeit die Pilasterordnung im 
vorzugsweisen Sinne. 
Peruzzis dorische Pilaster 1509 an beiden Stockwerken der Farne- 
sina. 
Giulio Romano bringt über einem Hauptstockwerk mit dorischen 
Pilastern bereits ein Obergeschoß, welches in einfach umrahmte qua¬ 
dratische Flächen geteilt ist. 
Bei der § 51 erwähnten Ausstattung der Portale wurde die dorische 
Ordnung jetzt mit Vorliebe angewandt. 
Seit 1536 erbaute Jacopo Sansovino zu Venedig die Biblioteca, das 
prächtigste profane Werk des modernen Europa, als wahre Exhibition 
der ionischen und besonders der dorischen Ordnung. 
Das Motiv ist bekanntlich eine Doppelhalle von Bogenpfeilern mit 
Halbsäulen; in der obern Halle ruht der Bogen auf einer besondern 
kleinern kannelierten ionischen Ordnung. Die Venezianer wollten sich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.