Full text: Die Baukunst der Renaissance in Italien

X 
XII. Kapitel: Spitäler, Festungsbauten und Brücken 164 
§ 107. Spitäler, Gasthöfe und Vergnügungsbauten 164 
§ 108. Der Festungsbau 165 
§ 109. Die Tore der Renaissance 166 
§110. Die Brücken 168 
XIII. Kapitel: Korrektionen und neue Stadtanlagen 168 
§ ui. Nivellierung und Pflasterung 168 
§ 112. Die Straßenkorrektionen. . . 170 
§113. Schicksal der Gassenhalle 171 
§ 114. Der Platz im monumentalen Sinne 172 
§115. Neue Städte und Quartiere 173 
XIV. Kapitel: Die Villen 174 
§ 116. Gattungen der Villen . 174 
§ 117. Weitere Theorie des Villenbaues 176 
§ 1x8. Villen der Frührenaissance 177 
§ 119. Villen der Hochrenaissance 179 
§ 120. Villen der Nachblüte . 184 
§121. Villen der Barockzeit 185 
§ 122. Bäder 186 
XV. Kapitel: Die Gärten 186 
§ 123. Gärten unter der Herrschaft des Botanischen 186 
§ 124. Eindringen des Architektonischen 187 
§ 125. Antike Skulpturen und Ruinen 188 
§ 126. Volle Herrschaft der Architektur 190 
§ 127. Mitwirkung der mächtigem Vegetation ........ 192 
§ 128. Gärten von Venedig 192 
§ 129. Gärten der Barockzeit 193 
ZWEITES BUCH: DEKORATION 
I. Kapitel: Wesen der Dekoration der Renaissance 197 
§ 130. Verhältnis zum Altertum und zur gotischen Dekoration . 197 
§131. Das architektonische Element und die Flächenverzierung 198 
§ 132. Übersicht der Ausdrucksweisen 200 
II. Kapitel: Dekorative Skulptur in Stein 200 
§133, Bedeutung des weißen Marmors 200 
§ 134. Die Arabeske . , . 201 
§ 135. Siena und Florenz . . 203 
§ x 36. Das übrige Italien . . . 205 
§ 137. Dekorativer Geist des 16. Jahrhunderts 208
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.