Full text: Die Firma Villeroy & Boch Mettlach

-16- 
den Bau dieses zweiten Tunnelofens in Mettlach zunächst zu 
unterlessen und statt dessen 
in Ferte-Gaucher 
auf dem Gelände der dort errichteten Wandplattenfabrik noch 
eine kjt&the Sanitär-Fabrik 
o o 
mit einer Monatserzeugung von zunächst 4^r.000 Stück Sanitär- 
Porzellan zu errichten. 
Der für Mettlach vorgesehene und schozu-in-^Ailftrag gegebene 
Tunnelofen^jsolT in Frert£-Gauaher'"gebaut und dort Anfang 1959 
in Bejtri'efc genommen j/ier-d^rfT^ 
7•) Übersicht über die Produktion. 
Im Zuge des Wiederaufbaues in der Nachkriegszeit wurde die 
Produktionsfähigkeit der im Besitz der Firma gebliebenen Wer¬ 
ke bedeutend gesteigert. 
Nach Durchführung der hier beschriebenen Erweiterungen und 
Neuplanungen wird das Unternehmen über eine Produktion ver¬ 
fügen, die 
in Steingut-Wandplatten 
Steinzeug-Bodenplatten 
und in Sanitär-Porzellan und Feuerton 
die Vorkriegsproduktion,auch unter Einschluss der Produktion 
in den verloren gegangenen Fabriken Dresden,Torgau und Bres- 
lau-Lissa,weit übersteigt. 
Lediglich die Produktion von Steingutgeschirr ist geringer 
Das ist jedoch so beabsichtigtjjund zwar aus folgenden Erkennt¬ 
nissen: J 
a) Es ist bewiesen,dass in unserem technischen Zeitalter nur 
noch diejenigen Produktionen rentabel betrieben werden kön¬ 
nen,die bei weitgehender Typisierung des Produkts eine ebenso 
weitgehende Machanisierung der Herstellung ermöglichen lassen. 
Das ist bei Wand- und Bodenplatten absolut der Fall. 
Bei Sanitärerzeugnissen existiert die Typisierung des Produkts, 
jedoch nur in beschränktem Masse eine Mechanisierung der Er¬ 
zeugung. 
Geschirrware lässt sich nicht typisierenjunsere eigenen Versu¬ 
che in Torgau und später in Quebec führten nicht zum Erfolg. 
Die Anwendung mechanischer Hilfsmittel ist bei Geschirrware 
nur in viel geringerem Masse möglich als z.B.bei Wand- oder 
Bodenplatten. So ist bei Geschirrware viel menschliche Arbeit 
zur Herstellung erforderlich;diese bedingt einen abnorm hohen 
Lohnaufwand. Die Folge ist eine ungenügende Kentabilität einer 
Geschirrfabrik,selbst wenn sie ein Produkt von anerkannter Güte 
erzeugt,wie es bei der Steingutfabrik Mettlach der Fall ist.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.