Full text: 1956 (0084)

160 
Als sie eines Morgens in die Schule kam, stellte 
sie sich mitten in die Sehulstube und sagte: 
„Denkt Euch, meine Großmutter hat mir genau 
solch einen Schirm geschickt, wie Christel einen 
hatte. Er sieht genau so aus und, wenn man ihn 
aufspannt, spielt und singt er dieselben Lieder, 
erst: „Fuchs, du hast die Gans gestohlen!“ — 
dann: „Ein Männlein steht im Walde“, und zum 
Schluß: „Weißt du, wieviel Stemlein stehen?“ — 
Ja, solche Schirme gibt es eine ganze Menge. Beim 
nächsten Regen bringe ich ihn mit, dann dürft 
ihr midi alle nach Hause bringen.“ 
Der nädiste Tag war sdion ein Regentag. Ruth 
versteckte den Wunderschirm unter ihrem langen 
Regencape, als sie von zu Hause wegging. Nach 
der Schule aber rief sie unten auf der Straße alle 
Mäddien zusammen und zeigte ihnen den Schirm. 
„Wahrhaftig“, riefen alle, „der sieht genau so aus 
wie Christels Schirm. Sdinell spann ihn auf, damit 
wir hören, ob er audi dasselbe spielt und singt!“ 
Mit widitiger Miene spannte Ruth den Sdiirm 
auf. Richtig! erst ein paar Töne, und dann sang 
der Schirm, daß es laut und deutlich über die 
Straße sdiallte: 
„Ruth, du hast den Sdiirm gestohlen, 
Gib ihn wieder her! 
Sonst kommt didi der Sdiutzmann holen! 
Welche Scliand 4 das wär!“ 
Wie von einer Wespe gestodien madite Ruth 
den Sdiirm zu, warf ihn weit von sidi und rannte 
davon. 
Entsetzt hatten die Mädchen zugehört, was der 
Sdiirm verkündete; dann aber brachen sie in 
sdiallendes Gelächter aus. Christel aber bückte 
sich, ergriff den Schirm und spannte ihn auf. Nun 
spielte und sang der Sdiirm wieder wie früher; 
Erst: „Fudis, du hast die Gans gestohlen!“ — 
dann: „Ein Männlein steht im Walde!“ — und 
zum Sdiluß: „Weißt du, wieviel Stemlein stehen!“ 
„Idi habe meinen Sdiirm gleich erkannt“, sagte 
Christel, „ich wußte auch, daß er zu mir zurück 
kommen würde, denn er ist ja ein Wunderschirm, 
und den gibt es nur e i n m a 1.“ 
l=ß=Btl=B=B=H=M=H=H=H=M=l=H=B=a=n 
11 
B Schlafzimmer - Wohnzimmer - Küchen _ _ w _ _ . _ - _ _ _ ^ . . §pi 
Polstermöbel - Steppdecken - Matratzen fV1 O BEL" LJ g\| | O IM 
jtsg finden Sie stets in bester Qualität, zu günstigen 
Bi Preisen und Zahlungsbedingungen bei Saarbrücken 3 - Bahnhofstr. 27 iil 
Trinkt 
• . das Weltgetränk in höchster Vollendung!
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.