Full text: 1952 (0080)

82 
Am nächsten Morgen kommt der Jakob mit 
einem verbundenen Daumen in den Verlesesaal. 
Der Nickel, der an einer anderen Stelle 
arbeitete, fragte gleich den Jakob: „Was haschte 
dann am Daume gemacht?* 
Der Jakob hat ihm alles genau erzählt, und 
noch am selben Tag erfuhr der Steiger brüh 
warm, was geschehen war. Dieser hat uns nicht 
zur Rede gestellt, sondern hat alles dem Ober 
steiger gemeldet. 
Am Letzten, nachdem der Jakob und ich 
nichts verdient hatten, sind wir zum Ober 
steiger und wollten das Gedinge kündigen. Der 
Steiger aber, der den Jakob gut kannte, sagte: 
„Solange mer in eijerer Streck de Bas 
Schrumbelse ihr Pankkuche riecht, die Flämm- 
cher von de Buwe uns Feijer von Holzhauer, 
kann idi nichts aufs Geding mache.“ 
„Gut", sagte der Jakob, „do bin ich mol 
wieder ufgefall", un raus war er. 
Er gibt den Tabakgenuss bei jeder Arbeit. 
Verzichten auch Sie nicht auf diesen frischen, 
angenehmen und durststillenden Wohlge 
schmack und machen Sie einen Versuch mit 
„NEU'S KAUTABAK" 
filofictgattcn 
Das altbewährte Hausmittel! 
Aus klösterlicher Tradition 
entwickelt, verbürgt dieses 
natürliche Kräuterdestillat 
eine wohltuende Wirkung 
bei vielerlei Beschwerden. 
Erhältlich in allen Apotheken und Drogerien 
... ist wicldick etwas besoldetes! 
dfLtt&UtiOMM* 
Neunkirchen - Saarbrücken
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.