Full text: 40.1912 (0040)

39 
Anzahl Stühle, Bänke und einfachen Bilder¬ 
schmuck erhalten, ferner je einen Schreibtisch und 
die Wäscheschränke für jede Abteilung. Die 
Badezimmer 
sind teils mit 
Fayence-Bade¬ 
wannen, teils 
mit solchen aus 
plattiertem 
Nickelblech, Ba¬ 
detuchhaltern, 
Wandspiegeln. 
Stühlen und 
Fußmatten aus¬ 
gerüstet. In je¬ 
dem Geschoß ist 
mindestens eine 
fahrbare 
Wanne vorhan¬ 
den. DieReihen- 
waschbecken in 
den Waschräu¬ 
men bestehen aus glasiertem Feuerton. In den 
Aborten sind Gestelle für die Urin- und Bett¬ 
flaschen, sowie große Ausgüsse aus Feuerton 
Stallgebäude mit Kutscherwohnung und Chefarztwohnung 
Geschirrschrank, Geschirrspültrog, Eisschrank, 
Wärmeschrank und den erforderlichen Stühlen 
ausgerüstet. 
Auch die ge¬ 
samte übrige 
innere Ausstat¬ 
tung, insbeson¬ 
dere die der 
Operations-, 
Verband- und 
Untersuchungs¬ 
räume, auf 
welche besonde¬ 
rer Wert ge¬ 
legt wurde, die 
Röntgen¬ 
einrichtung, das 
Laboratorium, 
Endoskopie¬ 
zimmer, wo¬ 
selbst sich u. a. 
auch die Quarz¬ 
lampe und die Radiogenemanatoren befinden, 
die medizinischen Bäder, Inhalation, der mediko- 
mechanische Saal, wo zahlreiche Apparate 
Chesarztwohnung und Hauptgebäude. 
mit Vorrichtung zum kräftigen Spülen der 
Bettflaschen usw. vorhanden. Die Abort¬ 
schüsseln bestehen aus starkem Feuerton, haben 
Spülkästen mit zehn Liter Inhalt und Sitze 
mit selbsttätig aufklappbarem Deckel. Die 
Teeküchen sind mit je einem Anrichtetisch, 
aufgestellt worden sind, entspricht in jeder Be¬ 
ziehung den höchsten Anforderungen, die man 
an ein modernes Krankenhaus zu stellen be¬ 
rechtigt ist. 
Das Absonderungshaus besteht aus drei 
vollständig voneinander getrennten Abteilungen,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.