Full text: 40.1912 (0040)

3 
litfa brt 
Kaum verglimmen die Schatten der Nacht, 
Va regt stch's am Schacht, 
(Ion den höhen. aus dem Cal 
Zieht herbei im Morgenstrahl 
Knapp um Knappe, treu der Pflicht, 
^lnrufahren leine Schicht. 
Morgen, du leuchtest lo kalt und fahl! 
Va regt steh die tzual 
ln des jungen Meibes krust, 
Und ste hat noch mitgemustt 
Mit dem Knappen, kaum vertraut, 
heute Iran und geltem kraut. 
einen grust noch aus reichem Mund; 
Vann rum dunklen gründ, 
heute lätzt er all lein glück 
vroben in dem Licht rurück; 
gestern [tand er noch allein, 
heute must gelchieden lein. 
Liebste, mein Mies, nun geh nach haus! 
Sie,lachen mich aus. 
Ober mir im tiefen Schacht 
Deine Liebe traulich wacht, 
Und am ñbend weich und warm 
hältst du wieder mich im Mm. 
Kings in der dichten Knappenlchar 
Redt st'ch'z sonderbar. 
(Denn im Dienst der Bart ergraut, 
Lächelnd feine Zugend schaut, 
Und des jüngsten Lluge weit 
klickt in holde Zukunftsreit. Max Crone.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.