Full text: 23.1895 (0023)

W Ut: :: :" 
. d. 
Die Beiſezung Carnots: fand.'am Sonntag,! den 1.'Juli \ 
in der Säulenhalle des Pantheons ftatt. Ueber die leßten 
Stunden Carnots ' wird berichtet: . Der Wagen des Präſi- . 
denten fuhr ſofort nach dem Attentate am Präfekturhotel vor, 
wo Carnot vom General Borius, dem Präfekten von Paris, - 
dem Maire von Lyon und einigen Dienern in einem Himmer . 
des erſten Stockwerkes gebettet wurde. Sein Hemd triefte : 
Über von Blut. Unter dem Herzen trug der Körper eine “ 
große Stichwunde. Die Aerzte, welche ihm ihre Pflege an- 
edeihen ließen, erklärten, daß die Leber durchſtochen ſei. 
Eie hielten eine Operation für ſofort notwendig, und machten . 
an der Stelle der Wunde einen Einſchnitt von 16 Centimeter,. 
damit das im Körper sich befindende Blut leichter entfließe. 
Während der Operation jammerte Carnot: „Sind Sie nicht 
bald fertig ? Jch leide fürchterlich.“ Um Mitternacht traf - 
der Erzbiſchof im Präfekturhotel ein. Er blieb einige Minuten , 
am Sterbebette und zog ſich dann in ein Nebenzimmer zurück. 
Um halb ein Uhr morgens ſchien der Tod bevorzuſtehen. ‘: 
Der Erzbiſchof ſpendete dem Sterbenden die legte Delung. .. 
Während der Spendung des Sakramentes ſagte Carnot: & 
„Ich gehe von dannen“. Einer der Aerzte ſagte ihm: „Ihre , 
Freunde ſind hier, Herr Präsident“. Mit kaum vernehmbarem * 
Flüſtern erwiderte der Präsident : „Jch bin glücklich, daß sie. 
t»? rh ru d'§ Lr llr§zr.: Ls 
Minuten nach Mitternacht gab Carnot den Geisſt auf. Der :! 
General Vorius hatte ſofort nach dem Attentat der Frau 
Carnot die Schreckensnachricht ‘telephoniſch übermittelt, indem ::: 
er ihr mitteilte, daß der Huftand ein ſchr 'gefährlicher : ſei, ... 
die Aufregung, welche dieſelbe im Elyſee hervorbrachte, ift un . 
bejchreiblich. Um 11 Uhr 57 Minuten reiſte Frau Carnot .und :‘ 
ihre beiden Söhne mittelſt Spezialzuges nach Lyon ab.'''Um ;: 
1 Uhr morgens wurde die Todesnachricht des Präsidenten :- 
den in Paris beglaubigten Geſandtſchaften offiziell mitgeteilt.. ;. 
Dieſes s ariſule"Gekchic, welches dem ‘Leben: ! des bis- - 
herigen Präsidenten der Republik ein Ziel geſeyt,- hat dir - 
§ 1
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.