Full text: 21.1893 (0021)

— 193 — iF LE 3 dtfef. X 1 Du fdíummerft janft mit frobem, leichten Herzen, So lange meine Nähe du nicht fennit, Doch nah’ id bir, fo flhlfit du meine Schmerzen, Noch eh’ bu mid) beim rechten Namen nennft. Mich zu befipen mupt oft jdwer bu ringen, Und kurz nur ift die Freude über, mich; Im Kampf für mid) dein Leben gar verbringen, Denn unentbehrlich bin id) dod) fiir did. gn allem Wedhfel bleib id) treu bein eigen, Rein Liebden und kein Freund ftebt bir jo nah, Doch nur die Jugend kann im Glanz mich zeigen, Sm Alter fliehen ale Freuden ja. Und kommen einft die bittern Scheideftunden, Weil ich geängitigt und gepeinigt Did, Go trennit bu fdhmer bid) nur, weil du empfunden, Mein Komm’'n und Geh’n gleich fhmerzlih fei fiir did! 8ablen- átfel. 2. : : , 4, 3 Eine der großen Antillen. M adr 3 7, 8, 1, 4 Stadt in Holland. .. T n o 19, 7, 4, 2 Œin meiblicher Borname. mt ta: 10, 7 2, 7, 13 Bezeichnung für einen unliebendwilrbigen €—— RT Menjchen. , .- 14, 4, 15, 9, 3, 1, 8 Gin ftalenberjonntag. a ved ^6, 15, 14, 7 Eine Blume. . 1 vil 4, 7, 18, 7, 16, 1, 15, 11 Crfinbung ber 9teugeit. Die Anfangd- und Enbbudjftaben von oben nad) unten elejen, ergeben bie 9tamen eine8 Herriderd und feines anbes. : Lali dy 2 — - = m -
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.