Full text: 20.1892 (0020)

r 
— S — 
3. Monat. März 1892. 31 Tage. 
Wochent. 
D. 
«vang. «alender 
Kath. Kalender 
Dann. 
17 
Gertrud 
Gertrud 
Frcitaa 
18 
Alexander 
Cyrillus, Gabriel 
Samst. 
19 
Joseph 
Joseph 
13. W. 
Jesus treibt einen 
Teufel aus; Luc. 
n, 
Ep. Eph. 5. 
Sonnt. 
20 
3. Oculi Hubert 
3. Oculi Joachim 
Mont. 
21 
Benedictus 
Benedictuö 
C 
Dienst. 
22 
Casimir 
Oktavian 
Mittw. 
23 
Mittf., Eberhard 
Mittf, Otto 
- 
Donn. 
24 
Gabriel 
Gabriel 
Freitaa 
25 
Mariä Berk. 
Mariä Berk. 
Samst. 
26 
Emanuel 
Ludgerus 
14. W. 
Jesus speist 5000 Mann; Joh. 6. Ep. Gal. 4. 
Sonnt. 
27 
4. Lät. Rupert 
4. Lät. Rupert 
Mont. 
28 
Gideon 
Felix 
• 
Dienst. 
29 
Eustasius 
Eustasius 
Mittw. 
30 
Guido 
Quirin. 
Donn. 
31 
Philippina 
Balb.. Corn. 
Einzug in Hknri« 1814. 
Den au. Mürz Fruhlings-Anfang. lag und d-acki giftet 
Lnindrrljäkriger hakender. 
Mürz. Vom 1.-22. meist kalt 
und unfreundlich, trüb und rauh; 
bis gegen das Sude bessert sich die 
Witterung etwas. 
Mauernregeln. 
So viele Fröste im März, so 
viele im Mai. 
Mürz trocken, April nah. Mat 
luftig, von Beiden waS. bringt Koro 
in Sack und Wein ins Fatz. 
Ist der März und April zu 
trocken und licht, so grräth da« 
Futter nicht. 
Zu Ansang oder zu End', der 
März sein Gift send't. 
Ein feuchter, fauler März, ist 
der Bauern Schmerz.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.