Full text: Zwischen Deutschland und Frankreich

Abb.3: Eine Löwin trägt das von Herpins Frau geborene Kind weg, Miniatur aus der 
,Herpin£.-Handschrift Heidelberg, Cod. Pal. Germ. 152. 
billen die umb eines getwerch willen verjaget wart, die schon ältere ,Chanson de la reine Sibillef 
Es handelt sich um eine — natürlich völlig unhistorische — Adaption des Sagenmotivs von 
der verleumdeten und vertriebenen Frau, handelt von elendem Verrat und großer Treue. 
Ein mißgünstiger Zwerg legt sich in unehrenhafter Liebe zu der schlafenden keuschen 
Königin; der von der Jagd zurückgekehrte König findet das unfreiwillige Paar und läßt die 
Königin zum Feuertode verurteilen; erst der Umstand, daß sie ein Kind erwartet, und die 
12
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.