Title:
Sprachenpolitik in Grenzregionen
Creator:
Marti, Roland
Work URN:
urn:nbn:de:bsz:291-sulbdigital-254018
PURL:
https://digital.sulb.uni-saarland.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:bsz:291-sulbdigital-256725
Grupe-Lörcher, Erica: Unter der Trikolore. Aus den letzten Tagen des deutschen Straßburg, 
Leipzig 1922. 
- Es zogen drei Burschen wohl über den Rhein, Reutlingen [1926]. 
Gulden, Alfred: Auf dem großen Markt. Erzählungen von einem Ort an der Grenze, Saar¬ 
brücken 1977. 
Hart, Marie: Üs unserer Franzosezit, Stuttgart 41922. 
-Erinnerungsland, Stuttgart 1923. 
- „En aktuelles Fraubaseg’sprach“, in: Uus minre alte Heimet, Berlin-Charlottenburg 1930, S. 
132-134. 
Heiser, Eugène: La tragédie Lorraine, Sarreguemines-Saargemünd 1939-1945, Bd. I, Sarre- 
guemines 1978. 
Höfler, Polly Maria: Der Weg in die Heimat, München 1935. 
Jörg, Theo: Die Rettung. Erzählung, Leipzig o.J. [1934]. 
Kieffer, Jean-Louis: „Da Knopp“, in: Sprachlandschaften. 10 Jahre Saarländischer Mundart¬ 
wettbewerb, Saarbrücken o.J., S. 200 f. 
Kirschweng, Johannes: Der Neffe des Marschalls, in: ders.: Gesammelte Werke VI, Saar¬ 
brücken 1980. 
-Der Widerstand beginnt, in: ders.: Gesammelte Werke XI, Saarbrücken 1986. 
Lecomte, Henriette: Pleine Lune. Roman Régional. (L'Annexion vue par des yeux d’enfants), 
Lyon 1973. 
Legrand, Sabine: Zur Situation der Sprachenpolitik in Ostlothringen. La politique linguistique 
en Moselle germanophone: Etat des lieux, Thionville 1993 [Diplomarbeit, überarbeitete Fas¬ 
sung in der Fachrichtung 8.6 an der Universität des Saarlandes]. 
Lienhard, Friedrich: Westmark, Stuttgart 21919. 
Merckling, Charles: Grenzland-Teufel, Straßburg 1929. 
Mungenast, Emst Moritz: Der Zauberer Muzot, Dresden 1939. 
Pellon, Alfred: Seltsame Menschen (Aus dem Lothringer Land), Frankfurt/Main 1929. 
271
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.