Full text: Nach der Schicht (48)

yummer 
‚Nach der Schicht“ 
Sente 7ı 
da mußte er mich gestern noch ein- 
ma! aufschneiden.‘ 
Em gleichen Augenblick fluppie d’ 
Zemmerlür op, der Arzt schteckt d’ 
Kopp erenn un schreit „We. zum 
Kuckuck hab’ ich nur meinen Zwilin- 
der liegen lassen?!" 
Da is der vierte Kamerad aus lau- 
er Schreck met äm Satz aus d’m 
>enschder geschprong un es net meh 
veckkomm. 
In domet grüßen ich euch alı 
euer Jupp vun d’ Svar 
ist's nuch nicht gut. 
Schwurz wie Pech, 
Jeizt 1 es recht 
Auflösung des Rösselsprungs 
hr neben Leut nun rafet heut’ 
Xus dies bedenl 
na! sieben Haut’, 
w.51 alle Leu 
31 
4 
7; 
Der Mann hat seine Schtirn schwer 
»runzelt un fraat den zweite Pa- 
ent: „Operation?“ — „Ja, Blind- 
arm.“ — „Und wie geht es Ihnen?“ 
- „Es könnt auch schon viel besser 
ein, aber der Arzt hatte in meinem 
zauch die Pinzette liegen lassen und 
Zwiene: 
Vor e paar Jahren han ich wejen 
äjner Magenverschtauchung infolge 
nes Schlachtfestes em Krankenhaus 
zeleh. En meinem Zimmerchen han 
ı1och zwei Leidensgenossen met mir 
:m d’ Wett geschiüöhnt. Un dann han 
;° noch e vierte Mann renbraat, der 
ach greilich gejammert hat. Der es 
‚och am selwischden Daag am Blind- 
larm operiert gen. Wie hän noh der 
JDperation em Bett geleh hat un aus 
jer Narkos wach gen es, fräät er met 
ıchwacher Schtemm den nächschden 
‚eidensgenossen: „Operation?“ —,Ja, 
3linddarm' , saat der. „Und geht es 
hnen gut?‘ — „Es könnte schon bes- 
‚er sein, aber der Arzt hatte in mir 
»inen dicken Wattebausch vergessen, 
ınd da mußte er mich gestern noch 
anmal aufschneiden.‘ 
Weorirätsel 
Rate Kind: wer bin ich wohl? 
Vorne bin ich breit und hohl, 
Hinten bin ich lang und schmal 
Fütt’'re dich beim Miltagsmahl. 
Bs 651 gemucht aus Holz und Glas, 
Das licht scheint durch Wis st 
denn das? 
Erst weiß wie Schnee 
Ich weiß noch menr, 
Dann grün wie Gras 
Ich weiß noch was; 
Dann rot wie Blut, 
£in Freund 
der modernen Hausmusik 
ı & 
D + 
A} 
b 
br 
{a 
) + 
} 
| 
1,4 
Früher gab es sonntags Immer 
Yohnenkaffee. Heute trinken wir 
Ind’s's mit Bohnenkaffee. Das 
cl. ect sehr gut. Besonders, 
vonn wir halb Linde’'s und halb 
Sohnenkaffee mischen. Linde’s 
st nämlich extra auf Bohnen- 
jaffeeharmonie abgestimmt. — 
Jas ist das ganze Geheimnle, 
a TEXTIL- und BEKLEIDUNGSHAUS 
7 
# ) Oo 
“© 4 8 
— 
Heilgenwald-Saar, Schulstraße - Tel. 6275 
I Oskar 
BE'NE 
9 
; 
? 
; 
» 
Glaserei 
Bildereinrahmunzen 
NEUNKIRCHEN (SAARı 
Wellesweiler Straße 12 
4 
Die gute Ein’ 
= für jedermann } 
) 
Kindes 
der 
meih?! 
„OLZ-LAUER 
"9 
“an 
„Mit: 
n kon, 
_  ’ohte— bbei 
Tovsene 
empfehlen alt lnhrrebnten 
MS EL ULER 
3br. 3, Trierer Ste. 12 
Telefon #2 und 4X 
(PernoneTs 
“a Aufzug 
Drogerie und Sanitätshaus 
A. Sellier 
jAS"“QUIS- Ecke graßer Markt 
Leibbinden, Hüft- 
und Büstenhalter 
Krankenbedart 
Großverlrieb in Fr “en 
reeil - Dillıa 
+ 
j 
lieferan! der Krankenkassen 
Kath. Hausangestellte 
4 
Richt an! 36 Jahren, mi: aller 
Hausarbesten ve:lraut, ff einer: 
gepflegten Haushalt zu kınder- 
iusem Ehepaar in Saarb. cken 
des acht (barnıfam iu enhaus: Azı- 
gebote mnler ! . 9 an de Ge- 
achafissieche drses Bl..btes 
Mein Winter-Schluß-Verkauf | 
bringt Ihnen ab 28. Januar 
billige Einkaufs-Gelegenheit! 
SCHUHHAUS Secher 
SAARBRÜCKEN 3 — Bahnhof- und Ecke Sulzbachstroße 
Me r 
4. SARGE 
Leichenwäsche 
Daher!‘ „agen 
ıg 8hl. her behord- 
Nenner Formalltate 
Pi-' +“ vo 
Mach der Schicht 
gehort 
.. ı.. Hand 
‚mn 
‚pin gsschnes 
Näh- und Strickmaschine 
aa nun bem Fachmann un 
a6, Di. 8 Ch Gi. wer $0 Julsen 
An- und Verkauf gebrauchte 
Nih- und Strickmaschimnen - 
Tuten Pressen — Prmlikal le 
genugt komme sofutt 
MASCHINFNVFERTRIFB XAUL 
Wirbelskirchen Kızberu st 4 
- rz 
NEUNKIR 
a 
rule 
A ,, Teolsfan Sr 
LIS = Bohnerwachs 
bekannt und bewöhrt seit 30 Jahrer 
' GEBR. SPANG, Wachswarenfabrik, Dillinnen (Saar) 
' Du schon 
iron neven Abennenten 
0 orhen für Dene Fü- 
N. zeitschrift 
Nach der Schicht” 
‘Und a: > 
“r-tag wieder der große im sem 
WE... -SCHLUSS-VERAAUF ÜOlgz4 
mit den enormen Preisnachlässen Neunkirchen, Am St 
'"enkma'
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.