Full text: Nach der Schicht (48)

VYummer 43 
‚Nach der Schicht“ 
Seite 681 
Formation des Kinonuh'' ums durch Information 
Jugendliche ab etwa 16 
Juhren tragbar, 
für Erwachsene, 
{ür Erwachsene mit Vor- 
behalten. 
für Erwachsene, mit er 
2aeblichen Vorbehalten, 
vom Besuch wird abgera- 
‚en. Der Film wirkt ge- 
fährdend, 
ubgelehnt. Der Film zer- 
setzt Glauben und Sitte, 
Die örtlichen Kirchenstellen. die 
Jiese Besprechungen in steigendem 
Maße Öffentlich aushängen, geben 
:äich keinem Zweifel darüber hin, 
Jaß ein solcher direkter Einfluß auf 
las lokale Kinoprogramm von der 
Zutwilligkeit ihrer Gläubigen ab- 
yanut Sie sind jedoch der Ansicht, 
16ß die vorherige oder nachträgliche 
ekKlure der Fiılmdienst"-Gutachten 
‚uf dem Wege über dıe Vergieichs- 
Irtelle des Kinobesuchers kriti- 
‚Che Aktivität weckt, fıl- 
nische Bildungselemente 
‚ermittelt und falsche Leitbilder der 
Fraumtabrik” zu neutralisieren ver: 
vu Andererseits Zeiscen sich auch 
neßbare Erfolge. In zahlreichen 
Irten 2ibt es schon jetzt eine gun“ 
Alıcere Gestaltung der Lichtspiel- 
heater-Programme, vor ullem dort, 
vo Kirche, Schule und Elternschaft 
Zurch öffentliche Filmdiskusstionen, 
sundervorführungen wertvoller Filme 
ınd die Bildung von Besucherorga- 
Ksationen zusammenarbeiten 
Aus „Die Filmazbeit der katho- 
lischen Kırche“ von Klaue Brune 
Geschäftsverlegung und Neueröffnung 
Moralische Appelle an die Film- 
jroduktion sind ebenso wirkungslos 
vie Kinoverbote. Produzenten, Ver- 
eiher und Filmtheaterbesitzer beru- 
en sich auf den Geschmack des Pu- 
ikums. Diesen in zäher, geduldiger 
<ieinarbeit auf ein höheres Ni-r 
‚cau zu heben, ist das Ziel der 
zirchlichen Filmarbeit. 
Nichts gegen den Kinobesuch an 
ich — ‚alles aber gegen den wahl- 
usen Kinobesuch, gezen kritiklose 
’assivität vor der Leinwand und ge- 
sch mangelhafte Auseinandersetzung 
nit dem im Kino Erlebten,. 
Wer das Ziel will, muß die Mittel 
aereitstellen. Seit Ende 1947 er- 
.Cheint deshalb für die katholischen 
Christen der „‚Filmdienst“, das Orzan 
kr Kutholischen Filmkomuonisslon 
ur Deutschland, Das wechent!;ch er? 
cheinende Blatt hat bisher fest 2000 
n- und ausiändisene Spielfilme aus” 
ahrlich begutachtet, Jede RBRuspre- 
nung berichte: dam Leser außer den 
wichtigsten technischen Verspenn- 
ngaben den Inhalt gibt eine kurze 
cohnsch-künstlerische Wainydisung 
en anformiert über die püdazyes.sche 
PragweÄne des Fire für Jug.naliche 
nd Erwachsene Das eittlich-relit 
30020 Urteil der Filmkommissien 
uft sich nach folzendeım, vom In- 
vi nuhonalen Katholischen Filebure 
FPrüssel) übernommenen System ub 
für alle, auch für Kınder 
ragbur, 
tur alle, für Kinder einige 
Bedenken. 
‘ur Erwachsene auch für 
7 
ff 
Tennmich- 
Pinolrar 
Tapeten » Ralatum 
NDEL 
‚erkaufsräumen 
In net 
= 
Gardinen- u... copichabtlg. wie 
Farbenabteilung Rek- 
sahahafstr © 
- an 
jedauern, daß divse Wand ons eist auf 
tom Umwege enes Vorsatz chen Meder 
flat — Psychefiodisch sehr inleress.at 
er Film mit auskezcichnetsf scha op.ele 
‘uscher Besetzung — Für KW aChsSe3C „lit 
YO1Dbehalt (ZE) — Passaze - Kino, Sadı- 
uucken 
Kirnde, mit cinınen Einschrankungen (! EB) 
Glor.a-Palast., Saurbrücken. 
‚Der nächtliche Reiter“ 
M !telmabs:. se amer:kanısche Ra DCI- 
Distole aus dem 18. Jahihundert mi: dm 
Scha platz England. — Für rei:ere Ju 
zend tu bar (23-2 FD 1651). 4 Apollo 
Yılmbuühn.e., Saar brucken 
‚Der fallende Stern“ 
Die Lebensaniest einer durch Kid 1S« 
erlebiusse (Kom. lennacht! 1910) ın Se hot 
sucht und Haıie eistäarılen Lager; e:!c1ım 
ausm ündend ın Mmenschihchem Mitte sun 
and der Botschaft Furchiet euen N chE!t 
— En zütefst ehi.sthener Fir von Ha- 
raid Braun, dem Res, sseur der „Nacht. 
Mache", fill munstleisch gie. che ma,dern 
überzeusend — Sehr zu empfehlen aucE 
für Jura BO 0A 16 Jah 32 3) 
Rurg!heater, Sieisbine 
Tausend rote Rosen blühn‘ 
Volkstumlicher Heimattı!ra, Sehr 9e- 
'uhisbetont, dabe) unklar ın der inneren 
daltung Die Unaufiosbehikeit der Khe 
wird gewahrt. — Nur für Kiwachsont 
2 FE) — Uneon-Theater, Saul ucken. 
sch wiegecndes sıit!!"ches und soziales 
Prodiemnm MAricht Zu 1leichtgenom men? 
Das Fiılmwerk binet u a heilhche Kın- 
des senen —- Mit TJeichten Veipenaiten 
Tu: u Bechgnet (1) E) Scala-Fıiba alast 
San bi uckKen 
„Im Lande der Comanchen‘ 
Die Indianer finden ab James Buowit 
Pnen treuen Freund und Heli! SE 
A BE An 
Feder Karb- Mav- Leser Wird an diem 
Pr Sa EEE pe a ea re ea nm oc Ba 
‚Erpressung‘ 
Be Ameky kan scher Kırm nalf’'ea, um eine 
‚Toxi CR HT O0 Ep esseiin In wiclen 
Diva Fulm versucht ini Rah ner RR acsbhlenden bei alter der Fon de ent. 
Se handlung die oambers nit. ı Vüur- cheiGennen Kpaseden bes Lebens 9.8 
ee geken die Anseanle m dar HN Ru NG af dm Ch 6 Kun. / on Mor 
; TAGE SK Teer EA AM X „U ee ANOHEE Aak  Kıra & . 
NE am Cieser Stuhr Food IM SO 85,1 Ve Auzent ent 't ra +’ Hs 22 
Erm) 
Ihren modernen 
YWVinter-Ulster 
SOLIDE - ELEGANT - PREISWERT 
7 vom Spezialgeschaft 
den Kaumerad e biüchen schef vo: 
ler Set an un me. nt: „Na mei Jüng 
Aut We.nsat dean du?‘ 
Da szal der: „Och, :ch dachde mu: 
— warum du Aus nach RK Virsoffer 
bist — dumals bei Kup Horn‘ 
Ich han miet mem Barbel nech /l 
zünzen Owend fiver die zwei Oli; 
Secmianner lachen M.sseÜn, die me 
Ger ei sche Sad 80 EradeRTLC 6105 
Kofall sen. 
Heizich Gi üb 
vorn Jupp Van US ar, 
D, 
Da «17 ch eine Ost 1. off der 
Tara van .. non Rue aesteil =— Gef 
nat amich a1 mem gharwel er 
Auysfluns an do Ren Loment gehalt 
a Yes a ER EM SE 
‘Ef A ul A Kerl. SR 
«rm > a “+ on werten li.ch 
KEKO* ge EFE* © 1 oc! oe ram 
„em St ' rm nen Kchbn 
1 bs wei BAR He, Ei Ar U 
51 a 8 | ee, wär | Ah, Sehe 
zn OT, Re DO 8 |), KOM 
ver tie am i2 Kaffe 
ya 110 ki Am om N a 2 
u 5. "% 5 “ng . 
VE : uk . ; < 
; 1 .,* WM * KON 
ak ER a9 
) kr .. 0 <f x 
. . 
Bun} A . x : Y * X ak 
® KO N . 
Yarık SR 8 Am . = 
5 WE nn WO ya rn 
Saar 
ıDE 
—o 
Yeue Modelle 
lc 
Q:quame Teilzahlung 
Dillinaer 
Rehlingen 
5 app im 
Zu Allerheiligen 
empfehlen wi 
LIS/GRAB- 
GEBR+. ZANG 
4 AUHSWARBENLARBBEIK DILLINGEN 
E:samı 12) 98 SO men 
ya Ks BEN ang Tea spedae pl:
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.