Full text: Nach der Schicht (48)

Seite 416 
‚Nach der Schicht“ 
Nummer 24 
a. o 2 2 ® e ‚Sauerbruch-Memoiren' drängt sich un- 
e1 1 11°0 ieh SIM V er! Us vallkurlich auf. Die Operationsaufnah- 
) nen sınd technisch ausgezeichnet. — Nur 
ur reifes Publikum (2E). — Union- 
"heater, Saarbrücken‘ 
Autter sein dagegen sehr. 
Eine öffentliche, herzerfrischende Un- 
erhaltung, in der das Mutter-sein gar 
ıüicht schwer fällt und von allen inneren 
nd äußeren Sorgen befreit ist (1). — 
Scala-Filmnalast. Saarbrücken » 
Auflösung aus vorıger Nummer 
Scherzfrigen: 
‘ Wenn es gefroren ist, dann heiß‘ 
es Eis, 
In einem gespannten. 
Die andere Hälfte, 
Beide haben Bogen, 
Beide wollen geschmier. sein 
Durch die Tonleiter 
Vier. 
Durch die Sonnenuhren. 
3is in die Mitte; dann springt e- 
vieder hinaus. 
Der Kanton Luzern; denn er 
jegt zwischen Zug und Schwyz. 
ja; denn ein Sperling wird doch 
eichter mit einem Zentner Ha- 
er fertig als mit einem Pferd 
Beide werden von fremden Le1 
'en aufgezogen. 
Der Zweite. 
3eim R. 
Das Wasser. denn es treibt 
Mühlen. 
Wenn der Dieb dae Haus ver 
äßt, weiß er genau, was der 
Leuten fehlt; nicht immer abe: 
der Arzt. 
7 Das Gleichgewicht. 
8. Der Scharfrichter. 
3. Im Februar. 
%. Zine falsche Behauptung 
»1 Dem S 
Der Film sol! und darf das Leben 
Beschreiben, wie es ist, mit seinen 
Höhen und Tiefen. Aber der Film 
soll, wie es die besten Werke unse- 
rer Literatur bewirken, den Besu- 
cher entlassen in dem Bewußtsein, 
nicht lediglich eine bedeutungslose 
Unterhaltung erfahren zu haben 
sondern innerlich um eine Erkennt- 
nis und Einsicht bereichert worden 
zu sein. Wir verlangen gar nicht, daß 
es brave und langweilige Filme ge- 
ben solle. Film ist Unterhaltung, aber 
es kommt darauf an, ob der Ton auf 
„Haltung“ gelegt wird oder auf ..I7n- 
ter“ . 
Aber von kirchlicher Seite muß 
auch ein sehr kritisches Wort gespro- 
chen werden zu den Versuchen, in 
viele Filme der Gegenwart religiöse 
Personen oder Themen hineinzu- 
Mischen oder am Rande erscheinen 
zu lassen. Wir haben der Filmpro- 
duktion oft genug gesagt: Wenn Re- 
ligion ım Film erscheinen sclle. dann 
nüsse es in wahrer und echter Weise 
‚jeschehen, und man dürfe kirchliche 
>ersonen oder Motive wohl nicht 
ediglich zu dekorativen oder senti- 
nentalen Zweeken mißbrauchen. Wir 
egen auf gutwirkende Weihrauch- 
volken und brennende Kerzen im 
"ilm, freundliche, am Rande daher- 
vandelnde Pfarrergestalten und 
nandeläugige Sängerknaben wenig 
Vert und betrachten solche Filme 
lie sich dieser religiösen Kulissen 
dienen, durchaus noch nicht dar- 
ım als religiös und fördernswert, 
veil sie dies tun. Wır könnten uns 
:»inen religiösen Film denken, der 
‚hne Verwendung dieser Requisiten 
lie Darstellung eines echten christ- 
ichen Lebens bringt. Gegenüber zu 
.infachen oder gar unsachlichen Lö- 
‚ungsversuchen bittet die Kirche, ge- 
‘ade beim religiösen Film, die For- 
lerungen echter Kunst, mensch- 
icher Echtheit und christlicher 
Vahrheit zu berücksichtigen 
Vem die Stunde schlägt. 
Amerikanischer, dramatischer Farbfilm 
sach dem Roman von E, Hemingway. 
n vieler Hinsicht anregend und sehens- 
vert. Freilich erscheint hier der Krieg 
vieder als eine Notwendigkeit, die nicht 
edes persönliche Opfer, sondern auch 
Aorde rechtfertigt. Im Falle einer aus- 
ichtslosen Notlage sich selbst zu töten, 
vie die beiden Liebenden sich geloben, 
st nicht erlaubt. — Nur für reifes Publi- 
zum (2E). — (Casino. Vaudrevanse) 
Xi. 24 6. — Do. 26. 6) 
Äed des Orients, 
Eıne farbfotografierte Musik-Schau mit 
3esang und Tanz nach der prickelnden, 
anschmeichelnden und temperamentvol- 
en Musik von Rimskv-Korsakoff — mit 
hm selbst als Mittelpunkt einer zwar 
eızvollen, zum Teil ahder kolportierten 
Jandlung. Dunne Bijozräaphie mıt Peit- 
chenduel] und viel Komik. — Auch fur 
ere Jugend (02J). — (Alexander-Licht- 
veiler: Di. 24. 86. — Do. 26 6 5? 
3lutfehde. 
Das beste sind die Farben nd Ko- 
tume Im ubrigen ein mittelmäßiger 
Abenteuerfilm Der unmaolivierte dop- 
jeite Brudermord erfoldert eın Publi- 
zum, das Greveltaten dieser Art nicht 
nehr ernst nimm. Deshalb nur für rei- 
ere Jugend (ZJ), — (Aexander-Licht- 
prele, Spießen: Di. 24. 6. — Do, 26. 6 521 
3eine Frau hilft Geld verdienen. 
Amerıkanısche Filmgroteske nach einer 
zeschichte von Frank Tashlın. — Hıer 
dEWweIsen die Amerikaner wieder, daß 
ve Meister ın der Filmaearoteske sınd. Ob- 
vohl seine Story wenig Tragfähigkeit 
yesitzt, ıst der Gesamtermdruek erfri- 
chend und angenehm, weıl dıe Situa- 
ı10nskomık nıcht ausgeh:! und weil sie 
‚Mm guten Schauspielern vetragen ıst 
he notigenfalls auch den Mut zu Häß- 
ıchkeit und Lächerlhchkeit autfbiingen. 
— Auch für reıiıfere Jugend geeignet (2.J). 
= (Union, Homburs: Di 7/4 5 — Do 
* 6.523 
Ygnet und besonders weiten Kreisen 
unserer Jugend zu empfehlen. Die An- 
zehorıyen der Film-Liga verpflichtet er 
zum Besuch und zur Empfehlung bei 
der Jugend, Eltern und Erziehern (D. — 
(Passave-Kino, Saarhriucken > 
Frau im Netz 
Ein spannender Film, dem es gelingt, 
iem an sıch romanhafıen Thema durch 
asvchologische Vertiefung und gute Dar- 
‚telhing den Stempel der Glaubweurdig- 
sert aufzudrucken. — Fur Erwachsene (2) 
/Cilonma-Palast Saarhruücken) 
Hast Du schon 
für deine Zeitschrift einen 
neuen Abonnenten 
mewoannen 6 
Das Vermächtnis 
Endlich einmal ein Fılm, ın welchem 
der katholische Glaube zum Grundmotiv 
eines menschlichen Schicksals wird und 
nıcht nur als ıuhrende Staffage ein- 
gebaut ıst. Tieferregend das Erlebnis, 
wıe einem von wilden Glaubenszweıifeln 
geschüfttelten jungen Menschen die Ant- 
wort ohne jedes Pathos erteilt wird. — 
Trotz aller epischen Breite, die wahr- 
scheinlich dem hier verfilmten Roman 
von A. J. Cronmnım ‚Die grunen Jahre" 
gerecht werden will, ist die Dichte der 
Handlung stets so gewährt, daß man 
menschlich angesprochen, ergriffen, aber 
auch tief ınnerheh erheitert wird, Be- 
sordders deutlich aber verspüren wir an 
eiesem Fılmwe:rk die katholische Weite 
und umfassende Graße unseres Gottes- 
bheinigiftes — Dieser Fılm ist fur alle ge- 
"hefarzt Dr. Delius, 
Eın Werk, das sehr interessanı als 
Chirurgenfilm ıst, aber in seinem Ver- 
uch, zwei Themen gleichzeitig zu ge- 
talten — moderne Ehe und beruflicher 
"hregeciz —, zu keiner durchschlagenden 
Sınheit kommt Ehrgeiz und wiıssen- 
chaftficher Drang altein dürften nıcht 
ur einen Arzı zenugen, um die Ver- 
tachlaässıgung seiner Ehe zu rechtfertı- 
‚en. Der „Betrieb der chireurgischer 
<hnık Ist wohl am besten eingefangen 
desto mehr vermıBt man die paravcel- 
sche Einstellung: Helfer der leidender 
Aenschheit Zu sein Die Paıallele Zu 
Viele Schichtleser 
1aben schon eifrig geworben‘ 
Melde auch Du uns wenigstens 
einen Neubezieher. 
den wir noch mit unserer reich 
naltigen Werhnachtsnummer be 
dienen können! Sende uns nur 
den ausgefüllten Bastallcchasin 
I < 
Uhren = Schmuck = Trauringe = 
B . k ‚.nger je ın reicher Auswahl u. soliden 
estec € Preisen be 
CHR. WEIS 
Gold- und Sı'herchmlj ade 
SAARP 'KTN 3 
"hhwwattarutr e bh6725 Henenıbhar dem Kaathavenn'al? 
BESTELLSCHEIN 
Jnterzeichneter bestellt hiermit die 
rei‘ziöse Familienzeitschrift 
; U 
„Nach der Schicht 
Kislıche gediesene Hausgehllfin 
fut Solort ouer spater fur 
Pfainrhaushalt nn SaalbıuckKen 
Üelscnt Ancebote unter: N: 126 
A den Verlag Nach der 
Schect 
Suche WELLEN Verhe ratur 
Melzer GetzZizen Hausan z0estel 
‘en fieilh2es eh’) ches 
Madehen 
ch! ünter IB Jah oe in Altzt- 
haus alt auf aem Le ve Aıı- 
Jebate an den Ve az Nach 
der Schacht‘ unten N 128 
"arname 
Wohnaer 
Str“ 
LEST DIE FAMILIEN ZEITSCHRIFT „Nach der Schicht” 
(Unterschrift) 
Ihr FAHRRAD a ihr MOTORRAD 
Ihren KINPFP"""AGEN 
; | Vircha ur) 
.TERrOT-KoTaRRADER R- GROSSKLOS, Heunkirchen pn ER UNGEN
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.