Full text: Die Tafelglasindustrie im Saarthale

Die Mitglieder zerfallen in ständige und unständige, erstere 
pensions- und Unterstützungsberechtigt, letztere nur unter- 
stützungsberechtigt. Ständiges Mitglied wird wer 
I; acht Jahre lang unständiges Mitglied gewesen ist. 
?; das 45, Lebensjahr nicht überschritten hat und 
3) nicht mit einer solchen Krankheit behattet ist, die 
ein baldiges ‚\bsterben erwarten lässt. 
Die Beiträge richten sich ebenfalls nach Klasse auf- 
steigend von 2), anf 20 der. Die Unterstützungskasse 
vewährt monatlich: 
A. Den ständigen Mitgliedern nach anerkannter 
Pensionsfählekeit: 
a) für einen Mann fünfmal seinen Beitrag, 
b) für eine Witwe dreimal den Beitrag des Mannes 
c) fur jedes Kind unter 14 Jahren die Hälfte des 
Beitrags seines Vaters, 
d) für jedes elternlose Kind den eintachen Beitrag 
seines \'aters. 
3. Sämtlichen Mitgliedern freie ärztliche Behandlung, 
freie Mecdicamente und einen täglichen Krankenlohn von 
11. 10 Sgr. während einmonatlicher Krankheitsdauer. 
Die Verwaltung besteht aus Unternehmern und Arbeitern. 
Als mit dem Eintühren der gesetzlichen Kranken- 
Kassen die Hütten zu einer Änderung ihrer Statuten sich 
renötigt sahen, fiel die krankenkasse fort und wurden 
diese Kassen in reine Pensionskassen umgewandelt, Zweck 
dieser Kassen ist die Gewährung von Densionen und Unter- 
stützungen 
aan die Mitglieder selhst, bei eintretender Inyalhichtät 
oder nach Erreigung eines bestimmten Lebens- und Dienst- 
Alters. 
bi an Witwen und Waisen der Mitglieder beim Ab- 
‚eben der Mitglieder, in den Fällen, in welchen die In- 
validitat, beziehungsweise der Tod nicht in Folge eines hei
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.