Full text: Band 2 (2)

Gottlieb'sche Chronik. 
(Im Auszuge.) 
1775. Am 25. August, als am Ludwigstage, wurde die 13 
Jahre früher in Angriff genommene neue evangelisch-lutherische 
Kirche mit vielen Solennitäten eingeweihet und wird jetzo die Lud— 
wigskirche genannt. Die bei der Einweihung beobachteten Ceremonien 
waren folgende: Zuerst marschirte fürstliche Leibkompagnie in 
größtem Staate in den Schloßhof, allwo die Kreiskompagnie be— 
ceits aufgestellt war. Hierauf kameu die Saarbrücker Bürger 
unter Anführung ihrer Stabsoffiziers je zwei und zwei in bester 
bürgerlicher Kleidung ebenfalls in den Schloßhof. Darauf kamen 
die St. Johanner ebendahin. Die fürstliche Dienerschaft hatte 
sich in ihrer besten Kleidung mit dem Degen an der Seite allda 
schon marschfertig aufgestellt. Von den Bauleuten, welche die 
Kirche hatten bauen helfen, trug jeder ein Stück Werkzeug. Die— 
selben wurden geführt von dem Polirer Jakob Lautemann, welcher 
einen verguldeten Zirkel trug. Die Hauptperson, und welche zu— 
vorderst ging, war der Baudirektor Stengel. Beider Städte Kauf— 
mannschaft war unter Anführung des Hrn. Commerzienraths Hein— 
rich Schmidtborn ebenfalls in den Schloßhof gekommen. 
Dort stellte sich darauf auch die evangelische Geistlichkeit aus 
allen drei Grafschaften je zwei und zwei auf. Um 9 Uhr Morgens 
begann man in beiden evangelischen Kirchen zu läuten, worauf 
der Zug nach der neuen Kirche folgendermaßen sich in Bewegung 
setzte: Voran ging die fürstliche Leibkompagnie, welche in der 
Zirche überall Posto faßte, um Unordnung zu verhüten. Auf diese
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.