Full text: Wörterbuch der Mundart des Saarbrücker Landes

Tempo -— Trallie 
Wo’s gerecht zugeht, hat der 
Böse das Nachsehn; „met en’s 
Däl gehn“ = bei Erbschaften 
seinen Anteil bekommen. 
Tempo [tembö Sb, t&nmbg Sulzb.‘ 
n. = Tempo. Rds. „em Tempc 
bleiwe“ = in der ‚gewohnten 
Beschäftigung bleiben. Insbes 
ist Tempo die taktmäßige Be 
vegung beim Schwimmen, 
Tennetadee [tenetäde Sb, tene 
Dudw.] n. == Kinderspiel, bei 
dem ein zweiseitig zugespitztes 
Holz mit einem Stock geschlager 
wird. S. Kinderlieder 78 und 
Anm. 10. Aus franz. tenez, tätez 
Tenne {denn Kr. Ottweiler 
Hasborn - Dautweiler] m. = 1. 
Tenne [Kr. Ottw.]; 2. der schmale 
Hausgang [Hasborn-Dautweiler]. 
Kompos. Tenneres [denneres 
Uchtelf.] = Körner und Aehren, 
die in die Tenne fallen, wenn 
die Garben auf’s Gerescht (s. d.) 
gezogen werden. [In Kleinbl 
denneries]. 
terme [Kr. Ottw.] verb. = 
zufällig eine richtige Vermutung 
hegen. S. Scholl 151. 
Tertes [Neunk.] = 1. Tuch- 
art; 2. Kartoffeln und Sauerkraut 
vermengt, 
teuer [deier Sb] adj. — teuer, 
Rds, „du bischt geschenkt ze 
deier!“ = du taugst gar nichts. 
Tid s, Titz. 
Tinte [tinde Sb,. dende Sulzb.] 
m. = die Tinte. Kompos. Tinte- 
placke = Tintenfleck. 
tippe [tibe Sb, Sulzb.] verb. 
tupfen. Rds. „do es nemmeh 
ze tibe dran“ == so ist’s und 
bleibt’s; „an dene derfschde nil 
tippe“ = an den reichst du 
nicht heran. Hiervon wohl Adi 
tipelig= peinlich genau. S. Tupe. 
tirangele [tirangele, tirengle 
Sulzb., diringle Sb] verb. = 
plagen. Subst. das Getirängels. 
Wohl zu tyrannisieren. 
Titz [tits, tite und dite Sb, 
tid Fürstenh.] f. = weibliche 
Brust, Muttermilch, 
tobe [t9be Sb] verb. == durch 
Zufall etwas erreichen; „er hat’s 
getobt“. 
Tobert [töbert Sb] m. = un- 
geschickter Mensch. 
tobig [tabig Sb] adi. unge- 
schickt. 
Tofel [tdfel Güd.] f. == Flurbez. 
für ebenes Ackerland. 
tokele [tökele Sb] verb. — 
lallen (erstes Sprechen der Kinder) 
S. kodere. 
Top ([{töb Sb, plur. töwe, 
Fürstenh.] f. = Pfote; „was 
hann ich Towe!“ = was für 
Hände! Dim, Teebche; „geb 
mr e Teebche!“ zu Hund gesagt. 
Kompos. Haseteebche n. — 
Hasenklee. 
Torschte [tarschde Güd.] = 
der dicke Teil am Kappuskopf. 
an dem die Blätter sitzen. 
totele [Auersm.,Uchtelf.,Neunk., 
tudele Gersw., Altenk.-Neuw.? 
verb. == stottern. Subst. Totler. 
Tudler. 
Totsch [tötsch Sb, Güd., Dudw.] 
f. = 1, Hand, mehr‘ scherzhalft 
„mei Totsche!“; 2. ungeschickte 
Frau. Kompos. Linksdotsch 
= Linkshänder. 
toweldig [taweldig Sb] adj 
= lauwarm. Zuloweldig. S.dass. 
traktiere [trakdire Sb, Güd.] 
verb. = 1. mißhandeln; 2. auf- 
warten, z. B. mit Bier und 
Zigarren. . 
Trallie [tralie Sb, tral Sulzb., 
pl. iralier] plur. = eiserne
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.