Full text: Bestimmungen zur Neueinrichtung des Armenwesens von St. Johann a.d. Saar

29 
M. 
n 
8 
20 
Welche Unterstützung dem Armen am wirksamsten zu gewähren 
sei, wird von dem Gutachten des Pflegers abhängen. 
Die regelmäßige Unterstützung besteht in Geld. Der Be— 
trag ist so zu bemessen, daß sie bezw. unter Hinzunahme des wöchent— 
lichen Arbeitsverdienstes und etwaiger Privatunterstützungen zur 
Bestreitung aller unumgänglich nothwendigen Ausgaben genügt. 
Arten und Maß 
der Unterstütz- 
ungen. 
821. 
ig, 
m 
ad 
t⸗ 
en, 
ist 
oll 
3⸗ 
e8 
1 
Die zur Unterstützung erforderlichen Geldbeträge werden dem Algszahlung der 
Einnehmer zur Auszahlung an die Armen bezw. deren Angehörigen Geldbetruge. 
überwiesen. 
Die Auszahlung der Unterstützungen erfolgt all vierzehn— 
tägig in Voraus. 
Der Einnehmer weist sich über die richtige Auszahlung der zu 
gewährenden Unterstützungen durch die Empfangsbescheinigungen aus. 
Abholung der 
Jeder zum Ausgehen fähige Arme muß sich womöglich persönlich Anterftützung 
in den bestimmten Amtsstunden bei dem Einnehmer einfinden. durch die Anter 
Die Auszahlung kann auch an Angehörige oder sonst von dem stützungeem· 
Einnehmer als zuverlässig bekannte Personen erfolgen. —998— 
8 22. 
823. 
22 
P 
268 
m 
Gesuche um Gewährung von Vorschüssen auf die laufenden 
Unterstützungen sind abzuweisen. Unterstützungen unterliegen in 
keinem Falle einer Verkümmerung, insbesondere auch nicht wegen 
rückständigen Miethzinses. 
Es bleibt jedoch der Beschlußfassung des Armen-Ausschusses 
überlassen, in einzelnen Fällen, z. B. wenn einem dem Trunke 
ergebenen Armen die baare Unterstützung nicht anvertraut werden 
kann, durch den betreffenden Armenpfleger dieselbe ganz oder theil— 
weise zurückzubehalten und zur Bezahlung des Miethzinses oder sonst 
in geeiagneter Weise für den Armen zu verwenden. 
Vorschüsse auf die 
Unterstützung und 
VYerkümmerung 
derselben sind 
uVnzulässig. 
“„3 
824 
8 
9 
1 
J— 
Die Unterstützung Armer mit Lebensmitteln Grod, Fleisch 
Gemüse) oder mit Brennmaterial erfolgt auf Beschluß des 
Armen-Ausschusses nur aAusnahmsweise und in Fällen dringen— 
der Noth auf bloße Verfügung des Vorsitzenden. Es hat derselbe 
hiervon jedoch dem Armen-Ausschusse in der nächsten Sitzung da— 
rüber Bericht zu erstatten. 
Unterslützung mit 
Cebensmitteln u. 
Brennumaterful.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.