Full text: Älteste Einwohnerverzeichnisse des ehemaligen Oberamts Ottweiler

—136 
Landesbeschreibung von 1654 
Erkrag von einem Wagen Heu zu eigen. (Siehe unken unkter 
Ziffer 30.) 
23. Johannes A Häes), Wirt in der Vorstadt 
von Otkweiler, hat 4 Pferde. Das Haus, in dem er wohnt, gehört 
ihm nebst 5 Gärken. Er hat angesäet mit Roggen und Hafer je 10 
Morgen. Seine Wiesen auf dem Banne Ottweiler bringen etwa 
10 Wagen Heu ein. 
24. Hans Jacob Grommes, Nagelschmied. Das Haus, in dem 
er wohnt, gehört ihm nebst 3 kleinen Garkenankeilen. Er hat mit 
Roggen angesäet 124 Worgen, die der Herrschaft gehören. 
25. Hans Jost Werner, Mehtzger, hat 2 Kühe. Das Haus, in 
dem er wohnt, gehört ihm mit 3 kleinen Gärken. Er hat angesäet 
mit Roggen 3 und mit Hafer 1 Worgen. Seine Wiesen auf dem 
Banne Ottweiler bringen etwa 2, auf dem Banne Niederlinxweiler 
lund auf dem Banne Wiebelskirchen 1126 Wagen Heu ein. 
26. Jost Gräser (geschrieben Graeser), Glaser. Das Haus, 
in dem er wohnt, gehört ihm zu einem Dritkel sowie zwei dazu 
gehörige Gärken. Es gehören ihm noch 2 weitere Gärken zu eigen. 
Angesäet hat er mit Roggen 2 WMorgen Aecker, die der Herrschaft 
gehören. An Wiesen besitzt er auf dem Banne Ottweiler für etwa 
1 Wagen Heu sowie ein Dritkel an gemeinschaftlichen Wiesen mit 
einem Ertrag von 3 Wagen Heu (wie oben). 
27. Hans Thom, Landwirkt, hält 2 Kühe. Das Haus, in dem 
er wohnt, gehört seiner Frau zu einem Vierkel, die anderen drei 
Vierkel ihren Kindern nebst 3 Gärken mit entsprechenden Anteilen. 
NB. In einem dieser 3 Gärken haben die Maurer Steine aus— 
gebrochen, die für die katholische Kirche verwandt wurden. Er hat 
angesäet mit Roggen 4 und mit Hafer 3 Worgen. Seine Frau 
besikt auf dem Ottweiler Bann anteilmäßig, wie oben angeführk, 
an Wiesen für 3 Wagen Heu. 
28. Hans Nickel Voltz, Leinenweber, hält 1 Pferd. Das Haus 
ist in gemeinschaftlichem Eigentum mit seinem Bruder Magnus 
(der arm ist). Desgleichen sind 3 Gärken gemeinschaftlich. Er hät in 
den Rothecken und anderwärts mehrere Morgen gerodet, von 
denen er mit Roggen 3 und mit Hafer 34 Worgen angesäet hat. 
Seine Wiesen auf dem Banne Ottweiler bringen 3 Wagen und auf 
dem Banne Niederlinxweiler Wagen Heu ein. 
29. Georg Zeddinger, Sattler. Das Haus, in dem er wohnk, 
gehört ihm und seiner Schwester Anna Katharina, die sich jetzt 
in Hanau aufhält, gemeinschaftlich; ein Garken gehörkt ihm zu eigen. 
Er hakt in den Rokhecken 2 Worgen urbar gemacht und mit Roggen 
angesäet. Seine Wiesen auf dem Banne Ottweiler bringen ihm 
114 Wagen Heu ein.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.