Full text: Hundert Jahre Neunkircher Eisenwerk unter der Firma Gebrüder Stumm

— 
unterirdisch und 15 v. H. im Tagebau gewonnen wurden. 
Bei der heutigen Förderung reicht die noch anstehende 
Minettemenge mindestens für einen Zeitraum von zwei 
Jahrhunderten. 
Unter diesen Umständen hatten die Üückinger Hochöfen 
reichlich Speise. 1891 kam der erste, 1893 der zweite, 
1896 der vierte und 1898 der fünfte Hochofen in Betrieb. 
Der Grundbesitz an Hüttengelände wuchs auf 132 Hektar 
an, von denen 5500 Flächenmeter überbaut sind. Mit 
Hilfe Ückingens ging es schon 1892 an eine gewaltige 
Steigerung der Roheisenerzeugung für Neunkirchen. 1892 
betrug sie 137000 Tonnen, 1895 197000 Tonnen und 
1900 278000 Tonnen, zu denen noch 11000 Tonnen 
zugekauft wurden, sodaß der gesamte Verbrauch auf 289 000 
Tonnen gestiegen war. Damit hatte er sich seit 1888 
wieder verdoppelt. In der gleichen Zeit vermehrte sich die 
Zahl der Hüttenleute abermals um ein Tausend. 1888 
waren ihrer 3246 gewesen. 1900 waren ihrer 4219. 
Die Zahl der Angehörigen hatte 1888 5248 betragen, 
1900 betrug sie 10716, ein Beweis, daß jetzt wesentlich 
Familienväter auf der Hütte in Arbeit standen. Abermals 
stieg die Bevölkerung Neunkirchens mehr als entsprechend. 
1895 erreichte es 22677, 1900 27684 Einwohner, zu 
denen noch 1503 Einwohner von Niederneunkirchen kamen, 
sodaß die Gesamtzahl 29 187 ausmachte. 
Eine solche Entwicklung war nur möglich, wenn ein 
überlegener Geist dem Werke alle technischen Fortschritte 
der Zeit dienstbar machte, eine großartige Organisations— 
gabe ständig an dem kunstvollen Gebilde der Arbeitsteilung 
und Arbeitsgliederung baute, ein streng wirtschaftlicher 
Sinn nur mit dem möglichen und lohnenden rechnete und 
die Güte der Erzeugnisse dauernd einen großartigen Absatz
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.