Full text: WS 1949/50 (0003)

BERUFSPADAGOGISCHES INSTITUT 
INSTITUT DE PEDAGOÖGIE PROFESSIONNELLE 
Ziel des Instituts ist die berufs- 
pädagogische Ausbildung der Lehr- 
personen für den Gewerbe- und 
Handelsschuldienst. Die Studie- 
renden des Instituts gliedern sich 
in zwei Sektionen: 
A) Kandidaten für den gewerb- 
lichen Berufsschuldienst, 
B) Kandidaten für den kaufmän- 
nischen Berufsschuldienst, 
Die Sektion A umfaßt sieben Un 
terabteilungen. Die Studierenden 
der Sektion A erwerben ihre 
praktische Berufsausbildung vor 
Eintritt in das Institut entweder 
auf der Höheren Technischen 
Lehranstalt (oder einer als gleich- 
wertig anerkannten) oder durch 
eine ordnungsmäßige Handwerks- 
lehre. Letztere muß für Abitu- 
rienten mit der Gesellen- oder 
Facharbeiterprüfung, für Nicht- 
abiturienten mit der Meisterprü- 
fung abgeschlossen sein. Nicht- 
abiturienten haben ine beson- 
dere wissenschaftliche Zulassungs- 
prüfung abzulegen. 
Die Studierenden der Sektion B 
müssen das Diplom des Wirt- 
schaftswissenschaftlichen Instituts 
der Universität besitzen (Diplom- 
Kaufmann). 
Das Studium am Berufspädagogi- 
schen Institut dauert für die Sek- 
tion A drei Jahre, für die Sek- 
tion B ein Jahr. 
Die Vorlesungen und Übungen 
sind zum Teil Sonderveranstal- 
tungen des Instituts, für welche 
besondere Dozenten zur Verfügung 
stehen, zum anderen Teil nehmen 
die Studierenden an Vorlesungen 
und Übungen der Juristischen, 
Philosophischen, Naturwissen- 
schafilichen und Medizinischen 
Fakultät teil, 
Das Institut 
angegliedert. 
ist keiner Fakultät 
Cet Institut devra permettre aux fuü- 
turs professeurs des Ecoles d’Indusirie 
et de Commerce d’acquerir la forma- 
tion pedagogique professionnelle qui 
leur est necessaire. — Les etudiants 
se repartissent en deux sections: 
Section A: candidats aux professorat 
des Ecoles Industrielles, 
Section B: candidats au professorat 
des Ecoles Commerciales, 
La section A se divise elle-meme en 
sept specialites. 
Les etudiants qui appartiennent a la 
section A recoivent leur formation 
professionnelle avant d’entrer ä 
i’Institut, soit en frequentant l’Ecole 
d’Ingenieurs (ou une autfre ecole re- 
connue equivalente), soit en suivant 
un enseignement pratique de leur 
metier, Cet apprentissage devra s® 
terminer, pour les ®Dacheliers par 
l’examen de compagnon, pour les 
non-bacheliers par l’examen de mai- 
trise. 
Ceux qui font partie de la section B 
ont acquis, avant leur admission ä 
lInstitut, leur formation profession- 
nelle ä l’Institut d’Etudes Economi- 
ques de l’Universite. Ils doivent Etre 
en possession du diplöme de Liceniz 
as-Sciences Commerciales, 
Pour la section A les etudes a l’Ins- 
titut de Pedagogie Professionnelle 
comportent trois ans, alors qu’elles 
ne comportent qu’'un an pour la sec- 
tion. B. 
La formation de pedagogie profes: 
sionnelle sera donnee sous forme: 
1) de cours et exercices speciaux par 
des charges de cours attach6s par- 
ticulierement ä ]’Institut, 
2) d’une participation aux cours ei 
exercices des differentes facultes 
de ]’Universite. 
L’Institut de Pedagogie n’est ratta- 
che a aucune Faculte.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.