Full text: WS 1948/49 (0001)

RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT. 
Das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität des Saar- 
landes ist unter dem doppelten Gesichtspunkt organisiert, den besonderen 
Bedürfnissen des Saarlandes Rechnung zu tragen und darüber hinaus 
alle Studierenden, welcher Nationalität sie auch sein mögen sowohl mit 
dem deutschen wi? auch mit dem französischen Rechtssystem vertraut 
zu machen. Eine Spezialisierung auf das Studium der vergleichenden 
Rechtswissenschaft ist damit besonders erleichtert. 
Das Studienprozramm erstreckt sich über sechs Semester, die duren 
ain Staatsexamen abgeschlossen werden. Nach dem ersten und zweiten 
Studienjahr finden Jahresabschlußprüfungen statt, deren Bestehen Vor- 
aussetzung zur Zulassung zum jeweils nächsten Studienjahr ist. 
In Deutschland verbrachte Studiensemester werden in voller Höhe 
anerkannt. Allerdings werden im Studienjahr 1948/49 nur die Vor- 
jesungen und Übungen der ersten beiden Studienjahre (4 Semester) durch- 
zeführt, sodaß das erste Staatsexamen erst im Juli 1950 (Ende des dritten 
Studienjahres) abgelegt werden kann. 
Die Vorlesungen und Übungen werden in deutscher und französischer 
Sprache von französischen, deutschen und saarländischen Professoren 
abgehalten. 
Vorbehalilich etwaiger späterer Änderungen ist folgendes *Lehr 
jrogramm für die rechtswissenschaftliche Fakultät vorgesehen: 
i. Studienjanr 
i. Semester: Einführung in das 
Rechtsphilosophie 
Römisches Recht 
Rechtsgeschichte 
B. G.B. Allgemeiner Teil 
Grundsätze des französischen und vergleichenden Zivilrechis 
Volkswirtschaftslehre. 
Studium der Rechtswissenschaften 
2. Semester: 
Römisches Recht und Geschichte des Römischen Rechts 
Rechtsgeschichte 
B.G.B. Schuldrecht, Allgemeiner Teil 
Strafrecht, Allgemeiner Teil 
Grundsätze des französischen Verfassungsrechts und ver- 
gleichenden Rechts 
Kirchenrecht 
Volkswirtschaftslehre,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.