Full text: WS 1948/49 (0001)

MEDIZINISCHE FAKULTÄT 
Das medizinische Studium an der Universität des Saarlandes entspricht 
einer Verbindung zwischen dem deutschen, französischen und englischen 
Studiensystem, um Studenten aller europäischen Nationalitäten das 
Studium zu ermöglichen. Es umfaßt mit dem P.C.B., d. h. dem propä- 
deutischen, naturwissenschaftlichen Jahr, mit dem französischen System 
7 Studienjahre, nach deren Absolvierung und bestandenem Doktor- 
examen di2 medizinische Ausbildung abgeschlossen ist, da Medizinal- 
oraktikanten- und Volontärjahr des deutschen Ausbildungsganges in den 
beiden letzten Studienjahren (mehrmonatige, obligatorische klinische 
Tätigkeit in den verschiedenen Kliniken), enthalten sind. 
Daneben besteht die Möglichkeit, in der zweiten Hälfte des 5. medi- 
zinischen. Jahres (entsprechend dem 11. und 12. Semester) das Staats- 
examen nach deutschem Muster abzulegen. Mit einem Studiengang kann 
also ein bivalenter Abschluß entsprechend dem deutschen und französi- 
schen Unterrichtssystem erreicht werden. Nach jedem Studienjahre er- 
Folgt eine Jahresabschlußprüfung, die nach dem P.C.B.-Jahr dem deut- 
schen Vorphysikum, nach dem ersten, bzw. dem zweiten medizinischen 
Jahr dem deutschen Physikum entspricht. Die Anrechnung der höheren 
Semesterzahl erfolgt jeweils korrespondierend dem Studienjahr. Studien- 
gang und Lehrplan sind so gehalten, daß die Studierenden jeweils an 
»iner deutschen oder französischen Universität weiterstudieren können. 
Im Studienjahr 1948/49 werden P.C.B. und die ersten 3 medizinischen 
Jahre, entsprechend dem 1.—8. Semester nach deutschem Studienplan, 
gelesen. Der weitere Ausbau der Fakultät erfolgt Studienjahr um 
Studienjahr, so daß Studierende, der ersten 8 Semester die Möglichkeit 
naben, künftig ihr Medizinstudium an der Universität des Saarlandes 
abzuschließen. Zur Zeit werden Chemie, Physik, Zoologie, Botanik, 
Histologie, Bakteriologie und Parasitologie von französischen Professoren 
und in französischer Sprache gelesen, Anatomie, Physiologie und patho- 
logische Anatomie, sowie die klinischen Fächer von saarländischen und 
deutschen Professoren in deutscher Sprache, 
In allen Disziplinen wird die französische und deutsche Terminologie 
zugrunde gelegt,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.