Full text: SS 1952 (0008)

(Philosophie); Einführungen in 
tatistik, Biologie, Anatomie und 
Physiologie. 
2. und 3. Jahr: Psychologische Vor- 
lesungen und Übungen. Einfüh- 
rung in experimentelle Unter- 
suchungen und praktische psy- 
chologische Konsultationen; Phi- 
kosophie; Pädagogik und Heil- 
pädagogik; Ethnologie und So- 
ziologie nach Möglichkeit; Ein- 
führung in Psychiatrie und Psy- 
chotherapie. 
Jahr: Persönliche Forschungs- 
arbeit (Diplomarbeit) und Ver- 
tiefung der damit zusammen- 
hängenden Probleme, bei mini- 
mal 8 zu belegenden Vorlesun- 
gen und Übungen. 
Ein Teil der Vorlesungen muß in 
anderen Fakultäten belegt werden. 
Nach 8 Semestern kann die Diplom- 
rüfung (Lizenz) abgelegt werden. 
Sie bildet, sofern nicht andere, 
als gleichwertig anerkannte Studien 
nachgewiesen werden können, die 
Voraussetzung für die Doktor-Pro- 
motion, für die besondere Bestim- 
mungen bestehen. 
Promotion und Habilitation 
Das Sekretariat der Fakultät erteilt 
Auskunft über die Promotions- und 
Habilitationsordnung. 
duction ä la statistique, ä la bio- 
logie animale, & Vl’anatomie et 
ja physiologie humaine. 
Deuxieme et troisieme annedee: 
Cours et exercices de psycholo- 
gie; enquä&tes experimentales et 
consultations psychologiques 
pour enfants et adolescents; phi- 
osophie; pedagogie et pedago- 
gie curative; ethnologie et so- 
ciologie selon les possibilites ; 
introduction ä la psychiatrie et 
la psychotherapie. 
Quatrieme annee: Travail de Di- 
plöme (recherche personnelle) 
et approfondissement des pro- 
blemes auxquels il touche, avec 
un minimum de 8 heures de 
cours et d’exercices. 
Une partie des cours se fera dans 
d’autres Facultes. 
Apres 8 semestres le candidat peut 
se presenter ä l’examen de Diplö- 
me (Licence en psychologie). La 
Licence (ou d’autres etudes recon- 
nues Equivalentes) est demandee 
pour le Doctorat, pour lequel um 
reglement special est prevu. 
Doctorat et Habilitation 
Le secretariat de la Faculte fournit 
tous renseignements sur le regle- 
ment du doctorat et de l’habili- 
'ation. 
1
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.