Full text: 10.1932 (0010)

Auguſt. 
Traut zuſammen im Dereine 
Siken ſie und ſchreien laut, 
Und do<h geht es nur ums Eine, 
Wie man deutſ<e Kohlen klaut. 
Wollt ihr alles denn zerſtören, 
Da ihr deutſches Recht verlaht; 
Nie wird eu<h der Warndt gehören, 
Wartet nur, es kommt der Tag! 
Reine Klage, keine Träne 
Schau der welſhe Rikriki, 
Aufeinander beißt die Zähne, 
Dod) das Leid vergeſſet nie. 
A. ZZ. 
Der 6. Auguſt. 
Des Ehrentales Feierſtille 
Umwebt geheimnisvolles Wehn, 
Wie wenn um alte Heldenmale 
Der toten Krieger Schatten gehn. 
Es falten leiſe ſic die Hände, 
Erhöre, Gott, der Bitte Flehn 
Und laß die Treu von dieſem Tale 
In allen Herzen auferſtehn. 
Da rauſcht es auf in allen Zweigen: 
Du wirſt ſie nur in Ehren ſehn, 
Der Dater über'm Sternenreigen, 
Er läßt die „Saar“ nicht untergehn. A. Z. 
92
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.