Full text: 5.1927 (0005)

Alte Hüter der öffentlichen Ordnung. Der alte Polizeidiener Witzſche, der alle Mühe hatte, ſich der Neckereien, 
der wilden Jugend zu wehren, waltete ſonſt seines Amtes mit großer Seelenruhe. Erzählt wird heute noch von ihm, 
daß er, wenn ein Uebeltäter vorgeführt werden ſollte, gelaſſen ſagte : „Den Kerl, wann ich nure wüßt wo er wär’, dann 
hätt’ ichn bald !“ Sein Kollege I. war ſtreng nicht allein gegen die Bevölkerung sondern auch gegen ſich ſelbſt, ſobald 
ihm die öffentliche Ordnung verletzt ſchien. Als seine Frau den Aſcheneimer nach der Entleerung noch einige Zeit auf 
dem Bürgersteig ſtehen ließ, ſchrieb er ſich ſelbſt ein Protokoll und überſandte es ſeiner Frau. Nach der erſten Be- 
ſtürzung bezahlte ſie die Strafe mit den Worten : „Na, du kommſt nach Hauſe !“ 
[tschert-Zigarren 
  
  
  
    
genießen 
den Vorzug 
  
  
  
  
Gegründet 1856 Saarbrücken Telephon 220 
IIIIIIIIIININNNNINNNINDINININNNNNNNNNNNDNI III 
[§ Hauck, Komm..Ges. 
Weingroßhandlung MWeinbrennerei 
IIIIINIIIINININDINNNNNNNNNNNNNNDIDNNNNNNNI 
  
F mn .. 
Büro, Weinkellereien, Brennerei und Likör- Fabrik: Am Homburg 26 
Kleinverkaufshaus: Marktpl.7, Dudweilerstr.26 u. Reisebürohaus am Hauptbahnhof 
[IEEE EU 
Fabrik Feinster Liköre 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.