Full text: 1923 (0001)

Saarkalender für das Jahr 1923 
Eleonore Klara, mußte Ludwig XIV. den 
Lehnseid ſchwören. Fürſt Wilhelm Hein- 
rich aus der Linie Naſſau-Uſingen (1741 
bis 1768) verſtaatlichte den Steinkohlen- 
Bergbau, ließ die Städte durch ſeinen Bau- 
meiſter F. J. Stengel verſchönern und 
begründete die Saarinduſtrie. Sein Sohn 
Fürſt Ludwig flüchtete im Jahre 1793 
vor den Franzoſen Über den - Rhein und 
ſtarb 1794 zu Aſchaffenburg. Mit dem Erb- 
prinzen Heinrich erloſch im Jahre 1797 das 
Haus Naſſau-Saarbrücken. Durch die Frie- 
densſ<lüſſe von Campo Formio (1797) and 
Luneville (1801) wurde das Land mit dem 
linken Rheinufer an Frankreich abgetreten. 
Im 1. Pariſer Frieden (1814) erhkelt Frank- 
reich die 'Grenzen vom 1. Januar 1792, doh 
Saarbrücken wurde Frankreich. belaſſen und 
erſt im zweiten Pariſer Frieden (1815) durch 
die Bemügyungen des von Heinrich Böcking 
gewonnenen Staats-Kanzlers Fürſten Har- 
denberg wieder mit Deutſchland und zwar 
nit Preußen vereinigt, unter 'deſſen Schuß 
Bergbau und Induſtrie, Handel und Verkehr 
ſich mächtig hoben. 1852 wurde die Saar- 
bvwücker Bahn dem Verkehr übergeben, der 
weitere Verkehrslinien nach Trier, Binger- 
brück, Saargemünd und Zweibrücken folgien. 
15685 wurde durc< die Kanaliſierte Saar 
Saarbrücken mit dem Rhein-Marne-Kanal 
verbunden, Jm Jahre 1870 war Saarbrücken 
die einzige deutſche Stadt, die von be- 
waffneten Franzoſen betreten wurde, und 
om 6. Auguſt dieſes Jahres wurde in der 
Nähe der Stadt die blutige ESchlaht bei 
Spichern geſchlagen, durch die das französ- 
ſiſche Korps Froſſard zum Rückzug nach Tick 
genötigt wurde. 1909 vereinigten ſich die 
Städte Saarbrücken, St. Johann und Mal- 
ſtatt-Burbach zu der Großſtadt Saarbrücken 
(über 100 600 Einwohner). Jm Dezember 
1918 wurde Saarbrücken von franzöſiſchen 
Wappen der vereinigten Stadt Saarbrücken 
Truppen beſetzt, und durch den Frieden von 
Berſailles wurde das Saargebiet, veſſen 
Kohlengruben Frankreich zur Ausbeutang 
überlaſſen wurden, auf 15 Jahre einer durch 
den Bölkerbund exnannten Regiz2rungs- 
gommiſſion von 5 Mitgliedern unterſtellt, 
NoFG Ablauf dieſer Zeit ſoll eine" Voiksab- 
ſtimmung über die Zugehörigkeit des Landes 
zu Frankreich oder Deutſchland entſcheiden. 
HOTTEST 
rend 
2.2... - - 
nl 
Flolfime 
Hüttenwerk Reunkirchen mit Stumm - Denkmal. 
54
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.