Full text: Entnazifizierung in Rheinland-Pfalz und im Saarland unter französischer Besatzung von 1945 bis 1952

52 
1948 106 . Zuvor hatte Ministerpräsident Hoffmann aber dem Hohen Kommissar 
Grandval Zusagen müssen, daß für ihn weiterhin die Möglichkeit bestehe, über das 
Innenministerium unerwünschte Personen ausweisen zu lassen, wenn er die öffentli 
che Ordnung für gefährdet hielt: ... par suite d'un accord intervenu entre le Gouver 
nement de la Sarre et lui-meme (dem Hohen Kommissar; R.M.) il pourra, s'il estime 
que des raisons d'ordre public s'opposent ä la presence en Sarre de cet etranger, 
obtenir du Ministere de l'lnterieur du Gouvernement de la Sarre que celui-ci pro- 
nonce ä l'encontre de cet etranger une interdiction de sejour. Cette interdiction de 
sejour permettra le refoulement l07 . Ein Vermerk der Mission Diplomatique vom No 
vember 1954 zählte 37 Ausweisungsbefehle der saarländischen Regierung seit 1948 
auf, die aber in keiner Beziehung mehr zur Entnazifizierung standen 108 
106 "Gesetz über den Aufenthalt im Saarland", 29.7.1948; ABl-Saar Nr. 83/48 (6.11.1948), S. 1324-1326. 
107 HCRFS/JUR 250: Antoine an Leroy, 21.10.1948; MAE NANTES MissJur. G VI 6. Das Aufenthalts 
gesetz sah unter anderem den Entzug der Aufenthaltserlaubnis durch den Innenminister bei Ausländem 
vor, deren Verhalten geeignet ist, wichtige Belange des Saarlandes zu gefährden. Ein Entzug der Auf 
enthaltserlaubnis war mit der Auflage verbunden, binnen einer Woche das Saarland zu verlassen, ande 
renfalls drohte eine Abschiebung (§§ 5 u. 6). 
108 Mission diplomatique, November 1954; MAE NANTES Miss.Jur. H II 2bis. Die Frage, wer die Aus 
weisungen der Jahre nach 1947 (bekanntester Fall: Pfarrer Bungarten) jeweils zu verantworten hatte, ist 
bisher noch nicht eindeutig geklärt worden. Aus zeitgenössischer Sicht: Schneider, Das Wunder, 
S. 150ff. Hinweise bei: Heinen, Armin: Vom frühen Scheitern der französischen Saarpolitik. Zum Ver 
hältnis von Ökonomie und Politik an der Saar 1945-1950, in: Von der "Stunde O" zum "Tag X", 
S. 155-174, hierS. 166.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.