Full text: Entnazifizierung in Rheinland-Pfalz und im Saarland unter französischer Besatzung von 1945 bis 1952

245 
solle vorangetrieben und ein Abschlußtermin für diese Maßnahmen genannt wer 
den; 
3. Kriegsverbrecher, Angehörige verbrecherischer Organisationen und aktive Natio 
nalsozialisten sollen beschleunigt verurteilt werden, gegen die Masse der Mitläufer 
jedoch keine Sühnemaßnahmen mehr ergriffen werden; 
4. in naher Zukunft solle die deutsche Verwaltung - unter der Kontrolle der Zonen- 
gouvemeure - die Verantwortung für die Entnazifizierung übernehmen 30 . 
Diese vier Punkte wurden dem APSC vom DIAC am 20. Juni 1947 als Grundlage für 
einen neuen Direktivenentwurf übergeben 31 . Es kam jedoch weder diese Direktive 
zustande, noch wurde der sowjetische Vorschlag, eine alliierte Kontrollkommission 
zur Überwachung der Durchführung der bisherigen Kontrollratsdirektiven zu bilden, 
von den anderen Alliierten akzeptiert. Die starre Haltung des sowjetischen 
Delegierten verhinderte eine Einigung 32 . Die französische Militärregierung hatte kein 
Interesse mehr an einer weiteren Kontrollratsdirektive gehabt. Die Situation in der 
französischen Zone hatte ihrer Ansicht nach schon vor der Moskauer Konferenz den 
dortigen Beschlüssen entsprochen: So hatten deutsche Ländergesetze die KR 38 be 
reits in die Entnazifizierungspraxis umgesetzt. Der Aufforderung der Moskauer Kon 
ferenz, die Entnazifizierung zügig zu beenden, wurde mit dem Erlaß der Mitläu 
feramnestie im November 1947 entsprochen 33 . 
30 Der französische Delegierte hatte am 23. März 1947 einen fast gleichlautenden Antrag in die Beratun 
gen eingebracht; GFCC, 23.3.1947; AOFAA GFCC DGAA c.97; CMAE(47)M 148, 23.4.1947: 
"Rapport des Suppleants au Conseil des Ministres des Affaires Etrang£res"; Documents relatifs, 
S. 148f. u. 32 lf.; OMGUS: "Denazification Cumultative Review. Report of the Military Governor 
(1.4.1947-30.4.1948)" Nr. 34, S. 137; AOFAA SEAAA 2 c.2691 p.2. 
31 GFCC/SG 984: Note, 29.4.1947; Direktivenentwurf "Competence et procedure en matiere de mise en 
application des mesures de denazification en Allemagne en ex6cution des decisions de la 4e Session du 
Conseil des Ministres des Affaires Etrang£res"; GFCC/DGAA: "Fiche de renseignement pour le 
CORC", 15.11.1947; AOFAA GFCC DGAA c. 102. 
32 DIAC/M(47)24, 28 u. 29, 21.6., 4. u. 14.8.1947; DIAC/APSC/P(47)60, 18.8.1947; GFCC/DGAA: 
Hontebeyrie an Noiret, 18.10.1947; AOFAA SGAAA 2 c.2680 p.7. 
33 GFCC, 15.11.1947 (Anm. 31); SGAAA/POL: Bericht für Außenminister Bidault, o.D. (Jahreswechsel 
1947/1948); AOFAA SGAAA 1/3 p.6. Siehe das Kapitel E.1.4.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.