Full text: Entnazifizierung in Rheinland-Pfalz und im Saarland unter französischer Besatzung von 1945 bis 1952

243 
Tabelle 22: 
Hauptschuldige nach der KR 38 (Auszüge): 
Kategorie 
Rang-, bzw. Posteninhaber (einschließlich und höher) 
Gestapo 
alle Mitglieder 
NSDAP 
Amtsleiter bei der Kreisleitung; Träger des NS-Blutordens 
oder des Goldenen Parteiabzeichens 
NS-Gliederungen: 
- Allgemeine SS 
Untersturmführer 
- Waffen-SS 
Sturmbannführer 
-SA 
Sturmbannführer 
-HJ 
Bannführer 
Justiz 
Richter und Staatsanwälte des Volksgerichtshofes 
Wirtschaft 
seit dem 1. Januar 1942 ernannte Wehrwirtschaftsführer 
Tabelle 23: 
Belastete nach der KR 38 (Auszüge): 
Kategorie Rang-, bzw. Posteninhaber (einschließlich und höher) 
NSDAP 
NS-Gliederungen: 
- Allgemeine SS 
- Waffen-SS 
-SA 
-HJ 
Verwaltung 
Wirtschaft 
Mitglieder vor dem 1. Mai 1937 
alle Mitglieder 
alle Mitglieder 
Mitglieder vor dem 1. April 1933 und Scharführer 
Scharführer 
Regierungspräsidenten, Landräte, Oberbürgermeister 
vom Reichswirtschaftsministerium ernannte 
Wehrwirtschaftsführer 
Die Zonenkommandeure konnten im Rahmen der Direktive eine Person zur Bewäh 
rung in eine andere Kategorie versetzen (ausgenommen Kriegsverbrecher und Ver 
brecher gegen die Menschlichkeit) sowie einzelne Sühnemaßnahmen ändern. Sie 
durften sich deutscher Organe für die Einstufung, Verhandlung und Nachprüfung der 
Betroffenen bedienen. Abschließend empfahl die KR 38, daß jede Militärregierung 
in ihrer Zone Befehle oder Gesetze erlassen sollte, die mit den Bestimmungen und 
Grundsätzen dieser Direktive übereinstimmen: Vorausgesetzt, daß derartige Zonen 
gesetze in ihrem wesentlichen Inhalt mit den hier niedergelegten Grundsätzen über 
einstimmen, sind die Einzelheiten der Anwendung dem freien Ermessen der Zonen 
befehlshaber überlassen, um den örtlichen Bedingungen ihrer Zone gerecht zu wer 
den 26 . 
26 KR 38 Abschnitt 1 § 5; ebd.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.