Full text: Der Marpinger Prozess vor dem Zuchtpolizeigericht in Saarbrücken

— 153 
Zeugenaussagen unmittelbar gehabt, und der ist jetzt wieder ganz 
schief g e lv o r d e n! 
Verth. Bachem: „Es wird schließlich nichts übrigbleiben, als daß 
auch die Vertheidigung die Ausdrücke, deren sich die Zeugen bedienen, 
durch den Gerichtsschreiber sixiren läßt, wie wiederholt der 
Hr. Präs. gethan hat betreffs der Aeußerungen, welche ihm b e l a st e n d 
erschienen. Es ist dies nothwendig, wenn immer reslektirt wird." 
Präs.: „Neur. lehnte ab, das Wasser zu besorgen, dann ging er 
hinunter.. 
Verth. Bachem: „Hier fehlt der Zwischensatz: „„Als dann der 
Paüor i nsistirte..— Das ist das Wort, dessen sich der Zeuge 
selber bedient hat." 
Präs.: „Nun wäre Neur. heruntergegangen, dann kam er wieder; 
das wissen Sie sicher?" — Zeuge: „Ich glaube das." 
Präs.: „Sie glauben das. Nach dieser Weigerung, das Wasser 
selbst zu besorgen, ging Neur. hinunter." — Zeuge: „Ja." — Präs.: 
„Wie nun später?" — Zeuge: „Er führte mich zur Treppe hinunter, 
ging in ein Zimmer, sagte: „„Da ist der Mann"" und drehte sich um." 
Präs.: „Genug, wir haben die Aeußerung gehört, und die Aeuße¬ 
rung kann nicht verwischt werden." — Zu Neur.: „Sie hören 
nun, was der Zeuge gesagt hat. Er hat Ihnen Fragen auf einen Zettel 
niedergeschrieben, die von keinem Menschen ohne übernatürliche Hülfe 
gelöst werden konnten; er wollte dadurch eine Ueberzeugung gewinnen, 
um darnach in seiner Pfarre zu handeln. Sie haben die Fragen nicht 
vorgelegt; wollen Sie uns dafür das Motiv sagen." 
Neur.: „Ich bin dafür nicht verantwortlich; ich bedauere sehr, 
durch die Maßregeln der Regierung daran verhindert gewesen zu sein; 
es wurde ja immer nachgeforscht, ob und welche Fragen an die Er¬ 
scheinung gestellt worden seien. Hätte man mich gewähren lassen, ich 
wäre selbst auf den Gedanken gekommen; es mar sehr leicht, Mittel 
zu finden, um zu prüfen, ob die Erscheinung ächt oder unücht war. Ich 
wurde aber verhaftet." Präs.: „Das ist erst im Oktober- 
geschehen." — Verth. Bachem konstatirt, daß ein Druck auf dem Pastor 
gelastet hat, ja daß der polizeiliche Belagerungszustand bis heute noch besteht. 
Neur. fügt hinzu, daß dieser Zeuge ihn sehr gequält habe mit 
seinen Fragen; er selbst habe keine Fragen gestellt und auch zu fragen 
verboten. Bezüglich des Wassers habe er znin Zeugen gesagt, wenn der 
Mann wolle, so sei es ihm recht. 11
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.