Full text: Der Marpinger Prozess vor dem Zuchtpolizeigericht in Saarbrücken

120 
erwähnt habe. — Aus dein 1. Akteuhffte Seite 25 u. ff. wird die be¬ 
treffende Stelle verlesen: „Ich (Neur.) bemerkte ihm, das könne nicht 
„sein, dazu müsse man eine Genehmigung haben. Dann fragte Hubertus, 
„ob man denn nicht ein Zeichen errichten dürste; darauf wandte ich mich 
„unwillig ab m't den Worten: „Ach was!" und ging zur Kirche." 
M a t t h i a s M ü l l e r, Wirth in Berschweiler, wollte an der Gnaden¬ 
stelle den Kindern Geld geben, aber diese haben n i ch l s a n g e n o m m e n. 
Weiteres weift der Zeuge nicht mehr. 
Wittwe Blies, g:b. Hoffmann, aus Marp., sagt aus: „Am 4. 
Juli war ich an der Gnadenstelle: die Kinder haben gebetet, beim 3. 
Vaterunser hat Gretchen Kunz aus Befragen gesagt: „„sie ist noch nicht 
da,"" später sagte sie, die Erscheinung sei da. Ich habe zu Gretchen 
gesagt, sie möge fragen, was ihr Begehr fei; Gretchen sagte, es sei ge¬ 
antwortet worden, daft eine Kapelle gebaut werden solle, nicht von Holz, 
sondern von Stein." 
De Präs, liest ih ^ us de '. Akten. Band 9, S. 610, k. v. vor: 
„Ich habe keine Fragen i.» die Erscheinung stellen lassen, habe auch 
keine Antworten gehört lind wei; a ich nicht, wer gefragt h t." Der 
Präs, bemerkt der Zeugin, daft ffe einmal falsch gesbworen habe. 
Zeugin antwortet: „Ich habe da? noch nie erzählt, sondern die 
Sache immer für n ich behalten." 
Auf die Frage, weshalb sie nicht früher die Wahrheit gesagt antwortet 
sie: „Ich habe mir die Lache nicht so hoch rmd theuer vo gestellt." 
Es wird sofort ein Protokoll über diesen Zwischenfall aufgenommen. 
Ter Präs, diktirt dem Gerichtssekretär folgendes Protokoll: „Zeugin sagte 
aus : „„Ich war am 4. Juli 1876 an der Gnadenstelle u. s.w. Ich habe selbst 
durch Marg. Kunz die Frage stellen lassen, ob an der Stelle ein Bild o>er 
eine Kapelle gebaut werden solle. Ich hörte d e Antwort u'cht, aber 
das Kind sagte, die Erscheinung hätte geantwortet: „„eine Kapellc"", 
und hätte dann ohne eine weitere Frage als fernere Erklärung der Er¬ 
scheinung hinzugefügt: „„Aber nicht von Holz, sondern von Ltein""' 
Der ^ber-Prokllrator bemerkt, daft der Präsident sich 
beim Abfassen des Protokolles geirrt habe; die Zeugin hab.' nämlich 
nur fragen lassen: ..„Was ist Euer Begehr?"" — na) darauf sei die 
Antwort erfolgt „„Eine Kapelle"". 
Es wird nun das Protokoll abgeändert und unterschrieben. 
Tie Zeugin wird wegen Verdacht des Meineides, verhaftet.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.