Volltext: Die Franzosen in Saarbrücken und den deutschen Reichslanden im Saargau und Westrich

235 
Katze, Maulwurf und Kuh besingen, dieser die Klugheit, Ehrlich¬ 
keit, Politesse, Enthaltsamkeit, Mäßigkeit seines Citoyens Mäce- 
naten Esel, Fuchs, Ochs, Bock und Vielfraß lobpreisen soll. 
Wanzen, Flöhe, Läuse und andres Ungeziefer hat die Ehre 
nicht, in dem Kalender ausgedrückt zu sein, vermuthlich werden 
solche und nicht mit Unrecht als Penaten angesehen, die jeder 
Sanskülotte nach Belieben und zu welcher Zeit und Stunde er 
will oder so oft sie ihn zur Andacht instigiren, verehren kann, 
oder ihr Namensfest ist in den jours Sansculottid.es als dem 
neufränkischen Allerheiligenfest begriffen. 
Als ein alter Christ wünsche ich Ihnen, mein Theurer, alles 
Gute zum neuen Jahr, wir unter uns wünschen uns — den 
Schluß des gewöhnlichen Neujahrswunsches. Die Umstände sind 
auch so, daß wir an diesem Leben wenig Vergnügen mehr haben 
können. Die unerwarteten Begebenheiten im Elsaß haben alle 
unsere Hoffnungen vernichtet; wir sind aufs neue und auf lange 
Zeit der fr. Ranbbegierde, ihrer Insolenz, ihrem Muthwillen, 
ihrer Guillotine ausgesetzt, ihrer Wuth, die durch den glücklichen 
Erfolg ihrer Waffen gewiß vergrößert wird. Und wenn kein 
revolntionaires Mittel uns zur Ruhe in Abrahams weiten Schooß 
revolutionsmäßig befördert, so werden solches ansteckende Seuchen, 
welche bereits unter uns zu wüthen anfangen, oder am Ende ganz 
gewiß der Hunger bewirken. Ist es unter diesen Umständen dem 
weniger standhaften Theil von uns zu verdenken, wenn er 
sich baldige Erlösung wünscht und einem bessern Leben entgegen¬ 
sieht, welches auch der unmoralischere Theil mit Gewißheit er¬ 
wartet, da er glaubt durch die von den französischen Großpöniten- 
tiarien aufgelegte Buße von Peccaten und Peccadillen hinlänglich 
gereinigt zu sein. 
Diese Todesbetrachtnngen erinnern mich, daß ich Ihnen noch 
nicht bemerket habe, daß die Repräsentanten sich auch angemaßt 
haben über die Art, wie wir zu Grabe getragen werden sollen, 
zu verfügen; freilich schon vor einigen Monaten. Kein Freund, 
kein Verwandter darf die Leiche begleiten. Die Leichentrüger und 
der Todtengräber machen den ganzen Leichencondukt ans. Sie 
erreichten damit doch die Absicht uns, die wir bei Leibesleben
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.