Full text: Mosel- und Saarführer

27 
Niveau verlief; der südliche Arm umspülte den Münschelberg 
und den Zillesberg, die jetzt als isolierte Kuppen hervor¬ 
treten. Die Vereinigung beider Arme fand nahe der Zilles- 
kapelle statt. 
Diese interessanten Moselgabelungen habe ich in einem 
Aufsatze*) über Thalbildungen der linken Kheinseite aus¬ 
führlich beschrieben und auch eine erläuternde Skizze bei¬ 
gefügt. 
Wanderungen und Fahrten im Mosel- 
thale von Coblenz bis Metz. 
So anziehend das Moselthal auch ist und selbst viel¬ 
gereisten Fremden neue Schönheiten zu bieten vermag, so 
sind doch nicht alle Teile in allen Beziehungen gleich 
schön. Bietet das Thal um Trier und Metz mehr durch 
die grossartigen Beste der Eömerbauten und durch die 
Spuren einer gewaltigen Geschichte, so ist die Strecke von 
Bernkastel bis zur Mündung den übrigen an landschaft¬ 
lichen Schönheiten überlegen. Wer also nicht ausreichend 
Zeit für eine Moselreise zur Verfügung hat, dem wäre nicht 
zu empfehlen, die ganze Strecke von Coblenz bis Trier 
oder auch umgekehrt auf dem Dampfer zurückzulegen. 
Die Strecke von Trier nach St. Johann-Saarbrücken 
und von Trier nach Metz wird meistens auf der Bahn 
zurückgelegt, mit Unterbrechung der Fahrt an den be¬ 
vorzugten Punkten. Manche Keisenden benutzen die 
Eisenbahn auf der ganzen Strecke von Coblenz bis Trier 
und zurück das Dampfschiff. Gehen die beiden grossen Pläne 
zur Hebung des Verkehrs auf der Mosel und im Moselthal 
in Erfüllung, die Kanalisierung und der Bahnbau auf dem 
rechten Moselufer von Euwer bis Bullay, so wird den 
Besuchern des herrlichen Thaies ermöglicht, auf bequeme 
und leichte Weise zu den schönsten Teilen zn gelangen, 
ohne sich von dem gegenwärtigen unsichern Stande des Fahr- 
wassers abhängig zu machen. 
Wir beginnen unsere Moselreise mit dem Besuch der 
Stadt 
Coblenz. 
Für den Bahnverkehr drei Bahnhöfe, der Rheinbahnhof für 
die linksrheinische Linie und für die Züge nach Ehrenhreitstein, 
*) Jahrbuch der geolog, Landesanstalt und Bergakademie in 
Berlin pro 1885,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.