Volltext: Die Invasion der Franzosen in Saarbrücken im August 1870

— 44 
Nach genauerer Festsetzung stellen sich die Verluste di 
deutschen Truppen bei Saarbrücken-Spichern: 
In den Gefechten vom 18. Juli bis 2. August 1870. 
1. Rhein. Ulanen-Regiment dir. 7 2 Todte, I Verwunde«! 
2. Hohenzoll. Füsilier-Reg. Nr. 40 6 „71 „ 
3. Rhein. Husaren-Reg. Nr. 9 — „ 2 „ v 
4. Rh. Feldartillerie-Reg. Nr. 8 
1 
„ 2 
" 
3 
Am 0. August 1870. 
1 
'i 
Todte, 
Berw., 
Berm., Aus 
t 
sammei 
1. 14. Divis., G.-M. v. Francois 
1 
— 
— 
c 
2. Leibgrenadier-Regiment Nr. 8 
40 
316 
30 
38 
r 
3. Brandend. Jnf.-Regt. Nr. 12 
146 
579 
83 
80 
4. Niederrh. Füs.-Regt. Nr. 3!) 
114 
414 
115 
65 
I 
5. Hohenzoll. Füs.-Regt. Nr. 40 
58 
341 
95 
49 
,i 
Brandenb. Jnf.-Regt. Nr. 18 
62 
441 
68 
57 
7. Brandenb. Jnf.-Regt. Nr. 52 
12 
98 
10 
12i 
j 
8. Wests. Jnfant.-Regt. Nr. 53 
46 
148 
23 
21 
0. Wests. Jnfant.-Regt. Nr. 55 
88 
325 
22 
43; 
C 
10. Hannov. Jnfant.-Regt. Nr. 74 
139 
484 
8 
7ÜI 
11. Hannov. Jnfant.-Regt. Nr. 77 
124 
443 
62 
62! 
! 
12. Brandenb. Jäger-Bat. Nr. 3 
3 
54 
2 
5! 
i 
13. Wests. Jäger-Bataillon dir. 7 
1 
7 
— 
14. Rhein. Hnsaren-Negt. Nr. 9 
1 
4 
— 
15. Wests. Husaren-Regt. Nr. 11 
3 
5 
— 
! 
16. Hannov. Husaren-Regt. dir. 15 
— 
1 
— 
17. Braunschw. Hus.-Regt. dir. 17 
1 
19 
— 
2( 
18. Brandenb. Drag.-Regt. dir. 12 
— 
1 
— 
19. Oldenburg. Drag.-Regt. dir. 1!) 
1 
4 
— 
g 
20. Brandenb. Feldart.-Regt. dir. 3 
2 
41 
— 
43 
21. Wests. Feldart.-Regt. Nr. 7 
2 
24 
— 
A 
22. Rhein. Feldart.-Regt. dir. 8 
23. Sanitäts-Detachement Nr. 2, 
1 
9 
— 
lö 
7 Armeekorps 
1 
— 
1 
Zusammen 
857 
3759 
588 
5204 
Darunter 48 todte und 181 verwundete Offiziere.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.