Full text: Wissen und Denken

B. Klasse und Fall. 
53 
werden also festgelegt. Es gibt das alles, was sie ausdrücken, 
in der Natur, und zwar in vielen Fällen1), als „Gesetz“. 
Für unsere Frage, für die Frage nach Tätigsein oder 
bloßem Haben des Ich, besteht hier, wie man sieht, nicht 
der Schatten einer Schwierigkeit. Und er würde auch dann 
nicht bestehen, wenn wir gewissen logischen Schwierig¬ 
keiten der Klassenbegriffe nachgehen würden, was aber für 
unsere Absichten unnötig ist, wenn wir z. B. darauf hin- 
weisen würden, daß das Massenhaft, das in vielen Fällen 
in der Natur Vorhandene doch wohl eigentlich immer ein 
logisch Allgemeines ist, daß es auch nicht zwei einander 
gänzlich „gleiche“ einzelne Löwen, Kriege, Farne, Todes¬ 
fälle usw. gibt. 
Ganz anders freilich, wenn wir die berühmte Frage 
streifen, ob denn ein Klassenbegriff auch für „künftige“ 
Fälle verbindlich sei, und wenn wir uns angesichts dieser 
Frage vergegenwärtigen, daß wir uns irren können mit 
unserem Für-gültig-halten von Klassenbegriffen für „künftige“ 
Fälle, daß wir andererseits auch unsere Klassenbegriffe „ver¬ 
bessern“ können. Da sind wirkliche Schwierigkeiten für 
unsere Lehre. Aber da handelt es sich ja auch nicht um 
die Ordnungsbedeutungen von Klassenbegriffen rein als solche, 
sondern um mein Erwerben dieser Bedeutungen als eines 
Ich-besitzes, von dem wör erst später reden. 
Die Naturklassenbegriffe als solche sind, was sie sind. 
Daß sie als Begriffe überhaupt „sind“, d. h. gesetzt sind und 
nicht an ihrer Stelle beliebige andere, das rührt daher, 
daß eben sie, und nicht beliebig andere, das, was in Natur 
klassenhaft, d. h. in vielen Fällen, da ist, ordnungshaft 
decken. Jedes Beliebige an Naturverkettung, ja, an Erlebt- 
*) Näheres in meiner Schrift Zur Lehre von der Induktion, Sitz.- 
Ber. Heidelberg. Akad. Wiss. Phil. Kl. 1915, 11. Abh.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.