Full text: Das Saarland zwischen Frankreich, Deutschland und Europa

Nr. 40 
Britische Einschätzung der Bedeutung des Europarats 
Für das Saarland stellt die Debatte um den Beitritt von Bundesrepublik und 
Saarland als assoziierte Mitglieder zum Europarat3 5 einen bedeutenden Schritt in 
der Weiterentwncklung nach der Gründung des teilautonomen Saarstaates dar. 
Nach dem Scheitern des Beitritts des Saarlandes zum Schuman-Plarf stellte seine 
Aufnahme in den Europarat um so mehr eine wenigstens teilweise Umsetzung der 
auf Integration der europäischen Regionen ausgerichteten politischen Linie dieser 
Phase der europäischen Integration dare Andererseits weisen die hierdurch aus¬ 
gelösten innen- und außenpolitischen Probleme in mittelfristiger Perspektive 
bereits voraus auf den auch vom Europarat mitgetragenen, aber letztlich 
erfolglosen Versuch einer Europäisierung der Saar. Das Telegramm von 
Außenminister Bevin an den britischen Botschafter in Washington verdeutlicht die 
hohen Erwartungen, die anfangs von britischer Seite mit dem Projekt des Europa¬ 
rates verbunden waren. Als zentrale Institution für die Anfänge einer künftigen 
europäischen Zusammenarbeit sollte die gleichzeitige Integration der Bundesrepu¬ 
blik, des Saarlandes und Österreichs die eingetretene Stockung in der Weiterent¬ 
wicklung der Deutschlandpolitik ausgleichen. Das Telegramm spiegelt die briti¬ 
sche Unsicherheit gegenüber den für das Foreign Office unklaren Zielen Frank¬ 
reichs an der Saar und die Priorität einer gemeinsamen britisch-amerikanischen 
Linie wider.6 
Telegramm des britischen Außenministers Ernest Bevin an den britischen 
Botschafter in Washington, immediate and confidential.7 
29.10.1949 
National Archives - Foreign Office, FO 371/76785/C 8388/4273/18. 
As you know, thè Consultative Assembly of the Council of Europe recommended 
that the Committee of Ministers should consider the admission of new members 
3 Heinen, Saarjahre, bes. S. 352 ff; HOLTZ, 50 Jahre Europarat; FISCHER, Das Saarstatut des 
Europarats; LEUVREY, La Sarre et le Conseil de l’Europe. Vgl. die Dokumente zu den 
Auseinandersetzungen bei R. SCHMIDT, Saarpolitik, Bd. 2, S. 754. 
4 Heinen, Saarjahre, S. 360-368; Trausch, Der Schuman-Plan; Freymond, Die Saar. 
5 Schwencke, Europa der Kulturen; Streinz, 50 Jahre Europarat. 
6 Zum Zusammenhang vgl. KERKHOFF, Großbritannien, S. 88 ff. Zur amerikanischen Perspek¬ 
tive vgl. die Dokumente in; FRUS 1949, Vol. 3, S. 477 ff. 
Weitere Abschriften dieses Telegramms gingen an die britischen Vertretungen in Paris, Bonn, 
Berlin, Frankfurt (Mr. Steel) und Lübbecke (Hochkommissar persönlich). 
361
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.