Full text: Landesherrliche Finanzen und Finanzverwaltung im Spätmittelalter

Rechnungen der Kellerei Kirkel 
S(o)ma 11 malt(er). 
[10v] <It(em) von dem vorg(e)n(an)t(en)> tag an biss off samstag j <...>tag, do 
enbind(en) sind 14 j <tag, vnd sint> hy gewesten 16 menschen j <hussgesins vnd> 4 
frauwen, dy do ey(n) tag leyme(n) j <ussdragen, vnd tag 32 menschen, dy do | 
<...>t vnd de(r) kowehirt 11 | <tage, ist gessen an> brode 3 malt(er). 
<It(em) von dem vor>g(e)n(an)t(en) tag an biss off samstag | <...>, do enbind(en) 
sint 14 tag, | vnd <sint hy gewe>st(en) 16 menschen hussgesins | vnd <juncher 
Sym>ont Mauchenheimer, Wo(u)stenbart | vnd Nossel vnd 12 menschen, dy do zu | 
acker fom, vnd 42 menschen, dy do holtz | vnd stecken forte(n) zu dem Dal zun zu 
machen, vnd 6 schutze(n) von Lympach, dy do ey(n) tag | hottefn) off dem sloss, 
ist gessen an brode 3 maltfer). 
It(em) von dem vorg(e)n(an)t(en) tag an biss off samstag | nach Sant gallen tag, do 
enbind(en) sint 14 | tag, vnd sint hy geweste(n) 16 menschen | hussgesins vnd 8 
schutze(n) 260 tag vnd 261 nacht | vnd Johan ey(n) tag vnd ey(n) macht vnd juncher 
| Symont vnd Wustenbart vnd Nossel vnd ey(n) | schütz diss gantz zit, vnd 20 men¬ 
schein), dy do | zygeln fort(en), ey(n) ymss vnd 24 frauwen, | <dy> do flass vnd 
hanff brachte(n) vnd hechelt(en) | ey(n) tag, vnd 120 mensch(en), dy usser dem 
Kongrich gein Kirckel kame(n), den gap ich brot, | ist gessen an brode 4 malt(er) 
k(oms). 
It(em) von dem vorg(e)n(an)t(en) tag an biss off samstag | vor Allerhelge(n) tag, do 
enbindfen) sint 14 tag, | vnd sint hy geweste(n) 16 mensche(n) hussgesins | vnd 
juncher Symont, Wustebart vnd Nossel | vnd ey(n) schütz vnd Heinrich von Becwir 
ey(n) [ nacht, ist gessen an brode 3 malt(er). 
S(o)ma 13 malt(er) k(orns). 
[ 11r] Itfem) von dem vorg(e)n(an)t(en) <tag an biss off sa>mstag | nach Sant Bryti(us) 
tag, do enbind<(en) sint 14> tag, vnd | sint hy geweste(n) 16 men<sche>n hussge¬ 
sins | vnd juncher Symont vnd Wuste(n)bart vnd Nossel | vnd ey(n) schütz vnd dy 
rute(r) von Zweinbr(ucken) mit j 9 pherden ey(n) tag vnd ey(n) nacht, vnd der | 
bosse(n)menst(er) ey(n) tag vnd ey(n) nacht, vnd Thebolt | vnd Kykels Hensel 
ey(n) tag vnd ey(n) nacht, vnd | 4 czymerlude ey(n) tag vnd nach<t>, dy do holtz j 
feiten gein Zweinbr(ucken), ist gessen an brode 3 malt(er). 
It(em) von dem vorg(e)n(an)t(en) tag an biss off samstag vor | Sant Andreas tag, do 
enbind(en) sint 14 tag, vnd | sint hy geweste(n) 16 menschen hussgesins vnd | jun¬ 
cher Symont, Wuste(n)bart vnd Nossel vnd ey(n)| schütz | vnd Thebolt vnd Kibels 
Hensel 2 nacht vnd der | amptman von Zweinbr(ucken) ey(n) nacht mit 5 pherd(en) 
| vnd 6, dy do habem brathen von Geilbach, ist | gessen an brode VA malt(er). 
60 Nach schutze(n) gestrichen ey(n) und über der Zeile eingefügt ij. 
61 Nach vnd gestrichen ey(n) und über der Zeile eingefügt ij. 
48
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.