Full text: Landesherrliche Finanzen und Finanzverwaltung im Spätmittelalter

LA Speyer, B 3, Nr. 636, 1454/55 
Soma 3 fude(r) Vz ame. 
[31r] Vssgabe an win 
It(em) von dem vorg(e)n(an)t(en) tag an | biss off sontag vor Sant Fabi{us)) tag sint 
14 tag ist v(er)drinkt j 4 ame(n). 
It(em) von dem vorg(e)n(an)t(en) tag an | biss off Vnser Frauwe(n) tag j kerzwye 
sint 14 tag ist | v(er)drinkt vnd gefult 4 ame(n). 
It(em) von dem vorg(e)n(an)t(en) tag an j biss off den sontag Inuocauit278 sint | 14 
tag ist v(er)drinkt vnd | gefult 4 ame(n). 
Soma 1 fude(r) 2 ame(n). 
Soma somar(um) 1 1 fuder | 2/2 ame. 
Ub(e)rtriffet inname vssgabe | nach inhalt diss regist(er)s mit j d(er) forderige(n) 
qwitantie(n) an wine | 5 fud(er) 3 ame(n) 2 virt(el). 
[32r] Ina me an habern 
It(em) 24lA malt(er) han ich dun j holn zu Zweinbr(ucken) dut daz | selbe geseige 
28 malt(er) off | domstag vo(r) dem Palmtag. 
It(em) 27 malt(er) 2 fass han | ich dun holn zu Zweinbr(ucken) | off me(n)tag nach 
Sant Vlrichs | tag dut daz selbe geseige 30 | mal(ter). 
It(em) 251/2 malt(er) han ich dun | holn zu Zweinbr(ucken) off Sant | Bartelm(us) 
tag, dut daz selbe j geseige 27 malt(er)279. 
It(em) 1 '/2 malt(er) 2 fass von | Nydergeilbach git eyne(r) von | eyne(m) erbe. 
It(em) 10 malt(er) von dem zehen | von Lympach. 
It(em) 7 malt(er) fruchthabern | von Obergeilbach. 
lt(em) 2/2 malt(er) 1 fass gent | die von Bonsinge(n) zu schirm. 
It(em) 5 malt(er) von dem zehen | von Fort hört zu der ampeln. 
It(em) 6 malt(er) han ich kauften. 
Soma 109‘/2 malt(er) 1 fasse. 
[32v] Iname an habern 
It(em) 65 malt(er) ist | myns hern wastu(m). 
It(em) 12 malt(er) hant geben j die von Balwir von femt j und huwer zu schirm. 
Soma 77 malt(er). 
Soma somar(um) alle(r) iname(n) an | habern I86Z2 malt(er) [ 1 fasse. 
"78 Gestrichen Jud(ica), dann zu Inuocauit verbessert, teils über der Zeile bei sint. 
279 
Die erste Zahl gibt das in Kirkel übliche Maß an (sonst stimmt die Rechnung nicht). 
169
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.